Symbolbild
zurück zur Übersicht

31.03.2022 13:45 Uhr
1146 Klicks
teilen

Polizeipräsidium Niederbayern: Tote Greifvögel gefunden – Ermittlungen der Polizei Freyung

Tote Greifvögel

Tote Greifvögel gefunden – Ermittlungen der Polizei Freyung

MAUTH, LKR. FREYUNG-GRAFEN. Bereits Anfang März 2022 hat ein Passant im Bereich der Reutenstraße zwei tote Bussarde aufgefunden. Die Polizei Freyung und die Staatsanwaltschaft Passau haben Ermittlungen gegen Unbekannt, u. a. wegen eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz, eingeleitet.  

Die beiden Mäusebussarde wurden von der Polizei sichergestellt und beim Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Oberschleißheim (LGL) untersucht. Dem mittlerweile vorliegenden Ergebnis nach kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Tiere möglicherweise durch ein stumpfes Trauma getötet wurden. Das Trauma könnte u. U. durch eine Fangvorrichtung ausgelöst worden sein. Im Zuge der Untersuchungen haben sich allerdings keine Hinweise auf eine Vergiftung oder Munitionsrückstände ergeben.

Greifvögel gelten in Deutschland als streng geschützte Tierarten – Gesetz sieht empfindliche Strafen vor

Greifvögel sind nach dem Bundesnaturschutzgesetz streng geschützt, d. h., es ist verboten, sie der Natur zu entnehmen, zu verletzen (beschädigen), zu töten, oder ihre Fortpflanzungs- und Ruhestätten zu beschädigen oder gar zu zerstören. Bei den streng geschützten Tierarten sowie den europäischen Vogelarten gilt zusätzlich das Verbot, sie u. a. während der Fortpflanzungs-, Aufzucht-, Mauser-, Überwinterungs-, und Wanderungszeit erheblich zu stören. Nach dem Gesetz sind Freiheitsstrafen bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe möglich.

Verständigen Sie umgehend die Polizei

Sollten Sie einen verendeten Greifvogel auffinden, verständigen Sie die Polizei. Fassen Sie ausgelegte Giftköder nicht an, bzw. transportieren Sie diese nicht. Wer Hinweise zum konkreten Fall vom 09.03.2022, der sich in einem Waldstück im Bereich der Reutenstraße zugetragen hat, geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Freyung, Tel. 08551/9607-0, in Verbindung zu setzen.

Erst Mitte Februar 2022 machte die niederbayerische Polizei mit einer öffentlichkeitswirksamen Absuchaktion im Raum Dingolfing-Landau und Plattling auf das Thema „Illegale Tötung von Greifvögeln“ aufmerksam und setzte damit ein deutliches Signal in Richtung potentieller Täter:

Die Bayerische Polizei - Niederbayern: Polizei setzt Zeichen gegen illegale Tötung von Greifvögeln – Erneut großangelegte Suchaktion

Weiterführende  Informationen  zum  Thema  finden  Sie  auch  auf  der  Internetseite  des Landesbundes für Vogelschutz unter:

https://www.lbv.de/naturschutz/standpunkte/umweltkriminalitaet/greifvogelverfolgung/

Veröffentlicht: 29.03.2022, 11.00 Uhr


Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?