Symbolbild
zurück zur Übersicht

23.03.2022 13:30 Uhr
1534 Klicks
teilen

Niederbayern: Schleierfahnder bringen Bandendiebe hinter Gitter

Schleierfahnder bringen Bandendiebe hinter Gitter

WINDORF (LKRS. PASSAU). Am Freitag konnten Beamte der Grenzpolizeiinspektion Passau einen Fahndungserfolg verbuchen. Die Fahnder stießen auf eine große Menge Diebesgut und zwei offene Haftbefehle.

Am Freitag (17.03.2022) kontrollierten Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Passau gegen 07:30 Uhr einen Transporter auf dem Parkplatz Schaufelholz an der A3 bei Windorf. Die drei rumänischen Insassen gaben an, von Frankreich nach Rumänien unterwegs zu sein. Im Rahmen der Kontrolle wurden zwei offene Haftbefehle festgestellt: Ein 37-Jähriger und ein 26-Jähriger hatten jeweils offene Fahndungsnotierungen wegen Bandendiebstahls.

Bei der Durchsuchung des Transporters wurden über 150kg Kupfer, einige gestohlene Möbel sowie augenscheinlich aus Hotels entwendetes Bettzeug aufgefunden. Die weiteren Ermittlungen haben die Kriminalpolizeiinspektion Passau und die Staatsanwaltschaft Passau übernommen.

Der 26-Jährige wurde wegen eines noch ausstehenden Vollstreckungshaftbefehls umgehend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Der 37-Jährige wurde wegen eines offenen Untersuchungshaftbefehls zunächst einem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Deggendorf vorgeführt und befindet sich mittlerweile ebenfalls in einer JVA. Der dritte Fahrzeuginsasse, ein 34-jähriger Mann, wurde nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.



Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?