Symbolbild
zurück zur Übersicht

17.02.2022 12:45 Uhr
1574 Klicks
teilen

Niederbayern: Überblick über das Versammlungsgeschehen vom Montag, 14.02.2022

Niederbayern: Überblick über das Versammlungsgeschehen vom Montag, 14.02.2022

NIEDERBAYERN. Auch am gestrigen Montagabend waren niederbayernweit wieder zahlreiche Personen anlässlich mehrerer Versammlungen auf den Straßen unterwegs. Die Polizei Niederbayern war erneut mit Unterstützungskräften im Einsatz.

Am Abend des 14.02.2022 registrierte die Polizei wieder eine Vielzahl an Versammlungen in den Landkreisen und kreisfreien Städten in Niederbayern. 
Bei dem überwiegenden Großteil der Aufzüge waren Teilnehmerzahlen im zweistelligen bzw. unteren dreistelligen Bereich festzustellen. Fünf Versammlungen sind im Vorhinein bei den Versammlungsbehörden angezeigt worden.

In Regen, Dingolfing, Eggenfelden und Vilshofen wurden Versammlungen mit einer mittleren dreistelligen Teilnehmeranzahl registriert.

Die größte Versammlung fand auch gestern wieder in Landshut statt. Die Polizei Landshut war mit Unterstützungskräften im Einsatz und war bei einer nicht angezeigten Versammlung sowie einer ordnungsgemäß angezeigten Gegenkundgebung präsent. Insgesamt nahmen circa 1.800 Teilnehmer am Versammlungsgeschehen in Landshut teil.

Sämtliche Versammlungen und Aufzüge verliefen störungsfrei.

In Landshut leitete die Polizei Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen zwei Teilnehmer wegen Verstößen gegen die geltenden rechtlichen Bestimmungen ein. 
In Straubing ermittelt die Polizei wegen einer Beleidigung zum Nachteil eines Versammlungsteilnehmers.



Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?