Symbolbild
zurück zur Übersicht

03.01.2022 17:00 Uhr
1055 Klicks
teilen

Niederbayern: Brand eines unbewohnten Einfamilienhauses

Niederbayern: Brand eines unbewohnten Einfamilienhauses

RÖHRNBACH (LKRS. FREYUNG-GRAFENAU). Am Neujahrstag brach in einem leerstehenden Einfamilienhaus ein Feuer aus. Ein Feuerwehrmann wurde verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Am 01.01.2022 gegen 11:50 Uhr hörte eine Anwohnerin in Röhrnbach einen lauten Knall und bemerkte anschließend einen Brand in dem unbewohnten Nachbarshaus. Die anwesenden Einsatzkräfte der Feuerwehr brachten den Brand im Bereich der Küche schnell unter Kontrolle. Ersten Schätzungen nach entstand am Gebäude ein Sachschaden in Höhe von circa 50.000 Euro.

Ein 39-jähriger Feuerwehrmann verletzte sich bei den Löscharbeiten am Knöchel und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Kriminalpolizeiinspektion Passau hat vor Ort die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Ersten Erkenntnissen zu Folge ergaben sich keine Hinweise auf eine Brandstiftung. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei führten dazu, dass nach derzeitigem Ermittlungsstand davon ausgegangen werden kann, dass ein technischer Defekt an einem Elektrogerät für den Brand verantwortlich war.



Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?