Symbolbild
zurück zur Übersicht

03.01.2022 17:00 Uhr
1192 Klicks
teilen

Schwerer Unfall mit Silvesterböller

SCHWERER UNFALL MIT SILVESTERBÖLLER

SONNEN (LANDKREIS PASSAU). Am Sonntag (02.01.2022) zog sich ein 35-jähriger Mann aus dem Landkreis Passau schwere Verletzungen zu, als ein Böller in seiner Hand explodierte.

Am Sonntagabend trafen sich einige Personen in Sonnen. Ein 35-Jähriger zündete gegen 20:10 Uhr einen Böller, der vom Silvesterfeuerwerk übrig geblieben war, woraufhin er sich schwere Verletzungen zuzog. Die komplette rechte Hand wurde weggerissen. Außerdem wurde das rechte Auge des Mannes schwer in Mitleidenschaft gezogen. Im Rahmen der ärztlichen Behandlung vor Ort wurde festgestellt, dass die Sehkraft am rechten Auge fehlte. Der 35-Jährige wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Detonation war Zeugenangaben zufolge auch noch deutlich in einem einige Kilometer entfernten Nachbarort zu hören. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge dürfte es sich bei dem Böller um ein Exemplar aus Tschechien handeln.

Die Kriminalpolizeiinspektion Passau hat die Ermittlungen übernommen.



Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?