Symbolbild
zurück zur Übersicht

18.12.2021 12:15 Uhr
333 Klicks
teilen

Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus



PASSAU. Am Samstag, 18.12.2021, gegen 01.50 Uhr wurde mitgeteilt, dass vom Keller eines Mehrfamilienhauses in Passau eine starke Rauchentwicklung wahrzunehmen ist. Zum Zeitpunkt der Mitteilung war das Treppenhaus bereits verraucht.

Die eintreffenden Kräfte der Feuerwehr stellten fest, dass vom Heizungsraum des Gebäudes eine starke Rauchentwicklung ausgeht. Der Brand konnte eingedämmt werden.

Zur Sicherheit wurden alle 40 Personen aus dem Gebäude evakuiert.

Die Ursache für das Feuer ist noch nicht bekannt. Da der Brand jedoch vom im Keller des Hauses befindlichen Blockheizkraftwerk ausging, ist eine technische Ursache wahrscheinlich.

Bisher sind keine Verletzten durch den Brand zu beklagen.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen im unteren sechsstelligen Bereich.

Durch den Ausfall des Blockheizkraftwerks sind noch weitere zwei angrenzende Gebäude ohne Heizung, da diese mitversorgt wurden.

Die Ermittlungen vor Ort hat die Polizeiinspektion Passau übernommen.


Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?