Symbolbild
zurück zur Übersicht

13.12.2021 12:15 Uhr
200 Klicks
teilen

Autofahrer rastet aus – zwei Polizeibeamte bei Verkehrskontrolle verletzt

NIEDERBAYERN: Autofahrer rastet aus - zwei Polizeibeamte bei Verkehrskontrolle verletzt

LANDSHUT. Eine Streifenbesatzung der Landshuter Polizei kontrollierte am Samstag, 11.12.2021, kurz nach 11 Uhr, den Fahrer eines Hyundais aus dem Stadtgebiet Landshut.

Weil er mit seinem Fahrzeug die Ländgasse entgegen der Einbahnstraße gefahren ist, wurde der 66-jährige Fahrer von einer Polizeistreife angehalten und kontrolliert. Nachdem der Fahrer zunächst anhielt startete er unmittelbar danach wieder den Motor und wollte sich der Kontrolle entziehen.

Als einer der Beamten dies verhindern wollte, zog ihn der Fahrer in das Fahrzeug und schlug ihn mehrere Male mit der Faust ins Gesicht. Erst durch das Eingreifen der Streifenkollegin, die sogar Pfefferspray gegen den Fahrer einsetzen musste und mit Hilfe eines zufällig vorbeikommenden Passanten konnte der renitente Fahrer überwältigt und in Gewahrsam genommen werden. Die beiden Polizeibeamten mussten in einem Krankenhaus ärztlich behandelt werden, ebenso der 66-jährige Fahrer.

Polizei bedankt sich bei Helfer

Die Polizei Landshut möchte sich hiermit auch für den couragierten Einsatz bei dem Passanten bedanken, der die beiden Beamten unterstützte.

Gegen den 66-Jährigen wird nun wegen Körperverletzung, Tätlicher Angriff und Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte ermittelt.


Veröffentlicht: 13.12.2021, 10.00 Uhr


Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?