Symbolbild
zurück zur Übersicht

09.12.2021 14:30 Uhr
551 Klicks
teilen

Beleidigungen und Bedrohungen – Kripo Straubing ermittelt gegen Briefeschreiber

Beleidigungen und Bedrohungen – Kripo Straubing ermittelt gegen Briefeschreiber

LKR. STRAUBING-BOGEN. Ein 71-jähriger Mann geriet in den Fokus strafrechtlicher Ermittlungen, da er mutmaßlich seit dem Sommer 2020 bis etwa Oktober 2021 an eine Vielzahl von Personen Briefe mit beleidigenden und bedrohenden Inhalten verschickte.

Betroffenen von den mehreren Dutzend Briefen waren neben Personen aus der Lokalpolitik, Behördenmitarbeiter aber auch Privatpersonen. Die Briefe wurden zum Teil anonym, teilweise aber mit Namen tatsächlich oder fiktiver Personen als Absender versehen.

Nach intensiven Ermittlungen der Straubinger Kripo zusammen mit der Staatsanwaltschaft Regensburg konnte nun der 71-Jährige als mutmaßlicher Urheber der Schmähbriefe, in denen der zunächst Unbekannte massivste Beleidigungen gegenüber den Adressaten formulierte und sogar z. T. mit dem Umbringen drohte, identifiziert werden.

Gestern (08.12.2021) haben Ermittler der Straubinger Kripo des Kommissariats Staatsschutz einen von der Staatsanwaltschaft Regensburg beantragten Durchsuchungsbeschluss für das Anwesen des 71-Jährigen vollzogen. Im Zuge der Durchsuchung stellten die Beamten einen verschlossenen, nicht adressierten Brief sicher. Der Brief war denen der bislang bekannten Briefe ähnlich. Die Ermittlungen gegen den 71-Jährigen dauern an.


Veröffentlicht: 09.12.2021, 14.00 Uhr


Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?