zurück zur Übersicht

21.10.2021
929 Klicks
teilen

KULTURmobil 2022 – Kommunen können sich noch bis 5. November 2021 bewerben

Im kommenden Jahr wird KULTURmobil, das reisende Open-Air-Theater des Bezirks, erneut durch ganz Niederbayern touren und dabei sein 25-jähriges Jubiläum feiern.

Dann werden wieder die Dorf- und Marktplätze sowie viele weitere reizvolle Orte im Rahmen der Tournee besucht und einen Tag lang mit professionellem Theater bespielt. Alle niederbayerischen Kommunen können sich noch bis zum 5. November auf ein Gastspiel bewerben.

Die Tournee erstreckt sich im kommenden Sommer vom 11. Juni bis zum 3. September. Geboten werden wie in den früheren Jahren ein Kinderstück um 17 Uhr und ein Abendstück um 20 Uhr.

Für die Kinder, Eltern und Junggebliebenen wird „Die Geschichte vom Un-geheuer“ der Autorin Lena Hach gespielt. Im Zentrum des Stücks steht ein liebenswertes Ungeheuer, das darunter leidet, dass alle Angst vor ihm haben. Um endlich Freunde zu finden, beschließt es, sein „Un“ loszuwerden. Doch die lästige Vorsilbe ist hartnäckig. Auf kluge und witzige Weise thematisiert das charmante Kinderstück die Themen Freundschaft und Außenseitertum.

Für die Erwachsenen steht die Komödie „Extrawurst“ auf dem Programm. Das Stück der Erfolgsautoren Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob (u. a. „Stromberg“) spielt auf der Mitgliederversammlung eines Tennisclubs, an der das Publikum interaktiv teilnimmt. Hier soll über den Kauf eines neuen Grills abgestimmt werden. Als reine Formsache gedacht, löst der Vorschlag, dem einzigen türkischen Vereinsmitglied einen eigenen Grill zu kaufen, eine zunehmend hitziger werdende Diskussion aus. Gespickt mit pointierten Dialogen behandelt die hochgradig witzige Boulevardkomödie gängige Vorurteile und Fragen der Leitkultur.

Mit diesem Programm wird das Theaterprojekt auch im Jubiläumsjahr wieder tausenden Bürgerinnen und Bürgern in Niederbayern zusammen mit den Kommunen professionelle darstellende Kunst bieten – und das bei freiem Eintritt.

Gastspiele können noch bis 5. November 2021 beim Kulturreferat des Bezirks Niederbayern formlos schriftlich gebucht werden. Fragen zur Bewerbung können unter Tel. 0871 97512-738 geklärt werden. Bewerbungen sind zu richten an: Bezirk Niederbayern, Postfach, 84023 Landshut; Fax 0871 97512-739; E-Mail kulturmobil@bezirk-niederbayern.de


- SB


Kulturreferat - Bezirk NiederbayernLandshut

Quellenangaben

Bezirk Niederbayern
Foto: Harry Zdera

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Sternenkinder: das Leben endet, bevor es begonnen hatFreyung Es ist egal, zu welchem Zeitpunkt man einen Menschen verliert, es ist immer zu früh und es tut immer weh. Aber das eigene Kind zu verlieren ist das Schlimmste, was einer Mutter oder Vater passieren kann.Mehr Anzeigen 22.11.2021„Theater Maskara“ im KuK SchönbergSchönberg Am Freitag, den 09. Juli 2021, gastierte das Theater Maskara in Schönberg das witterungsbedingt im KuK Schönberg.Mehr Anzeigen 17.07.2021Kinder-Theater in SchönbergSchönberg Am Freitag, den 09. Juli 2021, gastiert das Theater Maskara in Schönberg und führt im KuK das Kinderstück „Der Trommler – ein Märchen der Gebrüder Grimm“ auf.Mehr Anzeigen 09.07.2021KULTURmobil 2021Landshut Im Sommer ist KULTURmobil wieder in ganz Niederbayern unterwegs. Seit 23 Jahren begeistert das Open-Air-Theater des Bezirks Niederbayern Groß und Klein mit humorvollen, kurzweiligen und gleichzeitig anspruchsvollen Stücken. Und das bei freiem Eintritt!Mehr Anzeigen 12.03.2021Damit das Leben der Kinder und der Eltern gelingtPassau Fort- und Weiterbildung ist in den Kindertageseinrichtungen im Raum der Diözese Passau wichtig, um den Bildungs- und Erziehungsauftrag für die Kinder zu erfüllen und für Eltern Begleitung anzubieten.Mehr Anzeigen 19.10.2020Kinderbetreuung am schulfreien Buß- und Bettag angeboten – Zur Nachahmung empfohlenFreyung Auch das Landratsamt Freyung-Grafenau bot im Sinne der Familienfreundlichkeit am schulfreien Buß- und Bettag eine Betreuungsmöglichkeit für die Kinder der Mitarbeiter an.Mehr Anzeigen 26.11.2018