Symbolbild
zurück zur Übersicht

02.10.2021 10:00 Uhr
838 Klicks
teilen

Angriff auf Mainburger Polizeigebäude – Eine Person festgenommen

MAINBURG (LKRS. KELHEIM). In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde im Raum Mainburg eine groß angelegte Fahndung eingeleitet, nachdem Wachbeamte der Polizeiinspektion Mainburg Einschläge am Dienstgebäude festgestellt hatten. Ein 56-jähriger Tatverdächtiger aus dem Landkreis Kelheim befindet sich derzeit in Polizeigewahrsam.

Gegen 04:45 Uhr nahmen Beamte auf der Wache der Polizeiinspektion Mainburg mehrere Einschläge an der Scheibe und Hausfassade des Polizeigebäudes wahr. Aufgrund des anfänglichen Verdachts, es könne sich gegebenenfalls um Geschosse aus einer Schusswaffe handeln, wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem Verursacher eingeleitet.

Bei ersten Ermittlungen am Tatort konnten jedoch auch Pflastersteine in der Nähe der Einschläge festgestellt werden. Die Ermittler der Kriminalpolizei Landshut gehen derzeit davon aus, dass die Beschädigungen von Steinwürfen herrühren dürften. Die Spuren vor Ort werden derzeit untersucht.

Kurz nach den Einschlägen bemerkten die Wachbeamten eine männliche Person, die sich in unbekannte Richtung vom Tatort entfernte. Ein im Einsatz befindlicher Polizeihubschrauber konnte den Tatverdächtigen in den frühen Morgenstunden auf einem freien Feld zwischen Mainburg und Sandelzhausen lokalisieren, wo er von Einsatzkräften festgenommen werden konnte. Der 56-Jährige befindet sich derzeit in Gewahrsam bei der Polizeiinspektion Landshut.

Derzeit laufen Abklärungen, ob verschiedene Sicherheitsstörungen, die sich im Laufe der Nacht im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mainburg ereignet haben, dem Tatverdächtigen zuzuordnen sind. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizeiinspektion Landshut in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Regensburg übernommen.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?