Symbolbild
zurück zur Übersicht

13.07.2021 15:10 Uhr
327 Klicks
teilen

Aktuell wieder vermehrt Anrufe von falschen Polizeibeamten – Warnhinweis des Polizeipräsidiums Niederbayern

STRAUBING, LANDSHUT, NEUSTADT A. D. DONAU, LKR. KELHEIM. Seit den frühen Nachmittagsstunden (13.07.2021) gehen bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidium Niederbayern vermehrt Meldungen besorgter Bürgerinnen und Bürger ein, dass sie von sog. falschen Polizeibeamten angerufen werden. Die Meldungen kommen überwiegend aus dem Raum Straubing, Landshut, und Neustadt. a. d. Donau.

Die Telefonbetrüger lassen dabei am Display der Angerufenen offensichtlich die gefälschte Telefonnummer 09421/868-110 erscheinen, um den Anschein einer Polizeinummer zu erwecken, die Betrüger geben u. a. am Telefon vor, es würde ein Haftbefehl vorliegen, oder ein naher Verwandter sei in einen schweren Autounfall verwickelt.

Erfreulicherweise ist bislang keiner der Angerufenen auf die Betrugsmasche hereingefallen.

Das Polizeipräsidium Niederbayern warnt ausdrücklich und erneut davor, keine Auskünfte am Telefon über Geld- und Vermögenswerte zu erteilen. Die echte Polizei erkundigt sich nie nach Bargeld und dergleichen.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?