Symbolbild
zurück zur Übersicht

12.07.2021 10:45 Uhr
475 Klicks
teilen

Mit zerbrochener Falsche angegriffen

PASSAU. Am Samstagabend kam es im Klostergarten zu einer gefährlichen Körperverletzung. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Am Samstagabend (10.07.2021) fanden sich mehrere aus Zentralafrika stammende Personen im Klostergarten ein. Gegen 20:20 Uhr kam es innerhalb der Gruppe zu einer Auseinandersetzung in Folge derer ein 24-jähriger Mann eine 35-jährige Frau und ihr 1-jähriges Kind angriff. Er attackierte die beiden mit einer zerbrochenen Glasflasche. Eine 43-Jährige schritt ein und wurde dabei am Oberarm verletzt. Im weiteren Verlauf schlug der 24-Jährige auch mit seinen Fäusten zu. Die 35-Jährige und eine 37-jährige Begleiterin wurden leicht verletzt. Das Kind blieb unversehrt.

Eine Streife der Bundespolizei konnte den Tatverdächtigen wenig später vorläufig festnehmen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Passau wurde der Mann nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.
Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Auseinandersetzung laufen.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?