Symbolbild
zurück zur Übersicht

25.06.2021 05:10 Uhr
367 Klicks
teilen

Wetter in Niederbayern – Einsatzgeschehen Nacht 24./25.06.2021

NIEDERBAYERN – LANDSHUT – PASSAU – STRAUBING. Auch in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (24./25.06.2021) war durch den Deutschen Wetterdienst wieder der Durchzug von Unwetter- und Gewitterzellen angekündigt worden. In den Nächten zuvor waren durch Wettereinflüsse zahlreiche polizeiliche Einsätze generiert worden.

In mehreren E-Mails warnte der DWD ab dem frühen Abend des Donnerstag vor den Folgen von durchziehenden Unwetterzellen quer durch den Regierungsbezirk. Diese brachten ab etwa 19 h punktuell und flächig in Niederbayern verteilt Starkregen und Sturmböen, allerdings nicht in dem Ausmaß der letzten Nächte. Hagel wurde durch die Niederbayerischen Polizeidienststellen gar nicht gemeldet. Ein minimaler Schwerpunkt kristallisierte sich im östlichen Niederbayern im Landkreis Freyung-Grafenau heraus.

Und so generierten sich deutlich weniger zusätzliche polizeiliche Einsätze als in den Vorgänger-Nächten. Lediglich in 12 Fällen mussten Polizeibeamte an Einsatzstellen ausrücken, die sich in Folge von Witterungseinwirkung ergaben.

Im Einzelnen stellt sich die – durchaus entspannte - Lage (von 19 h bis 05 h) folgendermaßen dar:

21.10 h, Hunding, Lkrs. DEG, Blitzschlag in Trafo, kein offenes Feuer

Zusätzliche Einsätze infolge Witterungseinfluss zw. 19 h und 05 h: 12

+ Durch umgefallene Bäume / Äste blockierte Straßen: 5
+ Straße überschwemmt / durch Schlamm / Dreck blockiert: 5
+ Überschwemmte Keller: 1

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?