Symbolbild
zurück zur Übersicht

18.06.2021 08:20 Uhr
702 Klicks
teilen

Bei Forstarbeiten tödlich verletzt

KELHEIM. Am Donnerstag wurde ein 78-jähriger Kelheimer tot in einem Waldstück aufgefunden. Er wurde von einem herabfallenden Ast getroffen.

Ein Angehöriger fand den 78-jährigen Mann am Donnerstagnachmittag in seinem Privatwaldstück zwischen Weltenburg und Kelheim östlich von der Staatsstraße 2233 und alarmierte Polizei und Rettungskräfte. Offenbar wurde der Rentner bei Waldarbeiten für die private Holzversorgung von einem schweren Ast am Kopf getroffen. Bislang liegen keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden vor. Vielmehr ist von einem alleinbeteiligten Unfallgeschehen auszugehen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Todesfall übernommen.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?