Symbolbild
zurück zur Übersicht

10.06.2021 11:15 Uhr
354 Klicks
teilen

Streit nach Beziehungsende eskaliert – Kripo Landshut ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts

MARKLKOFEN, LKR. DINGOLFING-LANDAU. Eine 59-jährige Frau ist am Mittwoch, 09.06.2021, kurz vor Mittag, von ihrem Ex-Freund schwer verletzt worden.

Nachdem sich die Frau gestern mit ihrem Ex-Freund nochmals in dessen Wohnung zu einer Fahrzeugübergabe traf, versuchte der 60-Jährige die Frau in die Wohnung zu ziehen. Die Frau konnte sich dem entziehen und wollte das Anwesen verlassen, als sie plötzlich unvermittelt mit einem schweren Gegenstand von hinten auf dem Kopf geschlagen wurde. Die Frau musste mit schweren, jedoch nicht lebensgefährlichen Verletzungen, in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Mann konnte wenig später in einem angrenzenden Wohnhaus, nachdem er dorthin zunächst geflüchtet war, festgenommen werden. Dabei bedrohte er die Einsatzkräfte mit einem Hammer, erst nach verbaler Androhung des Schusswaffengebrauchs gelang es den Mann festzunehmen. Ein Polizeibeamter wurde bei der Festnahme leicht verletzt.

Die Kripo Landshut ermittelt gegen den 60-Jährigen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Von der Staatsanwaltschaft Landshut wurde gegen den Mann Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags beantragt. Er wurde heute (Donnerstag, 10.06.2021) dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Landshut vorgeführt und nach Erlass eines U-Haftbefehls in eine JVA überstellt.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?