Symbolbild
zurück zur Übersicht

04.06.2021 09:40 Uhr
559 Klicks
teilen

Tote Person bei Feldarbeiten aufgefunden – Nachtragsmeldung

WALLERSDORF, LKR. DINGOLFING-LANDAU. Am Dienstag, 01.06.2021, fand ein Landwirt auf einem Feld östlich von Wallersdorf eine tote Person.

Nach umfangreichen Ermittlungen von Kripo und Staatsanwaltschaft Landshut, insbesondere dem Ergebnis der bisherigen Untersuchungen am Institut für Rechtsmedizin der Universität München nach, ist derzeit aufgrund des Verletzungsmusters mit großer Wahrscheinlichkeit von einem Unfallgeschehen auszugehen.

Die bis dato durchgeführten Untersuchungen haben keine Hinweise auf Fremdeinwirkung ergeben. Nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich der 37-Jährige Rumäne in der Nähe des Gleiskörpers an der Bahnlinie München-Passau aufhielt und durch einen vorbeifahrenden Zug zu Boden geschleudert wurde. Bei der Absuche sind in der Nähe entsprechende Kleidungsstücke gefunden worden, die möglicherweise dem Toten zugeordnet werden können.

Am Mittwoch, 02.06.2021, fand im Bereich des Fundortes eine großflächige Absuche mit Kräften der Bayerischen Bereitschaftspolizei statt. Während der Absuche war auch der Zugverkehr zwischen Plattling und Landshut kurzzeitig beeinträchtigt.

In die laufenden Ermittlungen wurde auch die konsularische Vertretung des Verstorbenen eingebunden.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?