Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 17.05.2018 von Stephanie Bildl | 128 Klicksteilen auf

Dieses Wochenende: Querfeldeinlauf trifft Sportschießen

Biathlon ohne Schnee? Und dann auch noch in Laufschuhen? Wo so mancher eine schweißtreibende Trendsportart sieht, wittern Schützenvereinsmitglieder ihre nächste Chance, ganz vorne in der Weltspitze mitzulaufen. Gelegenheit hierzu finden sie dieses Wochenende im ARBER Hohenzollern-Skistadion. Hier richtet der Schützenbezirk Niederbayern die Bayerischen Meisterschaft im Sommerbiathlon 2018 aus. Parallel findet der 3. Internationale Sommerbiathlon statt, für den sich das Organisationskomitee (OK) Bayerischer Wald verantwortlich zeichnet.

Das Publikum darf sich auf eine bunte Mischung aus Breiten- und Spitzensportlern jeglichen Alters und ganz unterschiedlicher Provenienzen freuen. Am Start ist auch heuer wieder die Nationalmannschaft im Target Sprint (Kurzbiathlon) um Korbinian Sauter und Anita Flack von der HSG München, Annika Kroiß, Edith Buschsieweke, Kristina und Thomas Haslinger von den Vorwaldschützen Renholding sowie Dominik Hermle und Kerstin Schmidt.

Insgesamt erwartet Sommerbiathlon-Ideengeber Alfons Schmid über 230 Teilnehmer „nicht nur aus ganz Deutschland, wo die Bayerische gern als Testwettkampf für die Deutsche Meisterschaft genutzt wird, sondern auch aus Tschechien.“ Neben Vertretern der Lokalpolitik  werden - erstmalig bei einer Bayerischen Meisterschaft im Sommerbiathlon -, der 2. Landesschützenmeister Jürgen Sostmeier und der 4. Landesschützenmeister Hans-Peter Gäbelein sowie Frank Hübner, Referent Sommerbiathlon, vom Deutschen Schützenbund erwartet.

Bayerns 1. Landeschützenmeister Wolfgang Kink lädt alle Biathlon-Interessierten ein, den Wettbewerben hautnah zu folgen: „Bei der hohen Leistungsdichte unserer bayerischen Sommer-Biathleten erwarten uns spannende Entscheidungen und packende Zweikämpfe. Und der Bayerische Wald ist ohnehin immer eine Reise wert.“

 

Zeitplan:

Freitag, 18. Mai          ab 13:00 Uhr: Anschießen

                                   ab 14:00 Uhr: Start der über 40 Staffeln

 

Samstag, 19. Mai       ab 8:30 Uhr: Anschießen

                                   ab 9:30 Uhr: Start Sprintwettkampf Luftgewehr

                                   ab 14:00 Uhr: Start Sprintwettkampf Kleinkalibergewehr

 

Sonntag, 20. Mai        ab 8:30 Uhr: Anschießen

                                    ab 9:30 Uhr: Start Massenstartwettkämpfe Luftgewehr

                                   ab 14:00 Uhr: Start Massenstartwettkämpfe Kleinkaliber

 

Die Siegerehrungen finden direkt im Anschluss an die Wettkämpfe statt.


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Der Landkreis Regen – das ARBERLAND – hat mit der institutionalisierten Einbindung von Wirtschaft und Kommunen die ARBERLAND REGio GmbH gegründet und damit die Kompetenzen von Regionalmanagement, Wirtschaftsförderung und Tourismusförderung unter einem Dach zusammengeführt.
Ort:Amtsgerichtstraße 6 – 8
D-94209 Regen
Telefon:+49 (0) 9921 / 96 05 - 2222
E-Mail:
Website:www.arberland-regio.de


Quellenangaben

ARBERLAND REGio GmbH
Foto: Woidlife Photography




Kommentare



⇑ nach oben