Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 14.03.2017 | 136 Klicksteilen auf

Polizeiliche Kriminalstatistik des Polizeipräsidiums Niederbayern für das Jahr 2016

Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) weist 2016 für den Regierungsbezirk Niederbayern einen Anstieg der Fallzahlen (bereinigt um ausländerrechtliche Verstöße[1]) um 2,4 % gegenüber dem Vorjahr auf. In Zahlen ausgedrückt stiegen die Gesamtstraftaten im Jahr 2016 demnach um 1.122 Fälle auf insgesamt 48.021 Fälle[2] an.
Zuwanderer begehen bereits beim Grenzübertritt i. d. R. einen ausländerrechtlichen Verstoß. Im Jahre 2016 wurden insgesamt 59.549 entsprechende Straftaten gegen das Aufenthalts-, das Asyl- und das Freizügigkeitsgesetz/EU statistisch erfasst. Gegenüber dem Vorjahr stellt dies einen Rückgang um insgesamt 22,7 % (17.441 Fälle) dar.

Hinweis: Die Zahlen der im Folgenden dargestellten Polizeilichen Kriminalstatistik für den Bereich des Polizeipräsidiums Niederbayern wurden aufgrund der besseren Aussagekraft um die ausländerrechtlichen Verstöße bereinigt.


Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern




Kommentare



⇑ nach oben