Musikverein Schlag e.V.

Verein, Organisation



Ort
D-94481 Grafenau (Schlag)
Schwarzmaierstraße 36
Telefon
+49 (0) 8552 / 14 25
Fax
+49 (0) 8552 / 91 52 0
E-Mail

Am 15. August 1966 wurde auf Initiative von Hans Elster und Johann Simmet die Blaskapelle Schlag gegründet. Die musikalische Leitung übernahm Hans Elster.

Schon zwei Monate nach der Gründung fand ein erstes Standkonzert im Innenhof der Berufschule Schlag statt. Nach weiterer Probenarbeit war es möglich, auf Festen in der Öffentlichkeit aufzutreten.

Im Jahr 1969 wurde die Einführung der ersten einheitlichen Kleidung beschlossen, die aus einer blauen Jacke, einer roten Krawatte und einer grauen Hose bzw. einem grauen Rock bestand.

Nach der kommunalen Gebietsreform, bei der die Gemeinde Schlag ihre Eigenständigkeit verlor, hatte man die Idee, die Blaskapelle, die bisher von der Gemeinde gefördert wurde, auf eigene Beine zu stellen. Und so fand am 3. Dezember 1976 eine Gründungsversammlung statt. Das war die Geburtsstunde des "Musikverein Schlag e. V.".
Dem Musikverein gehörten damals insgesamt 53 Mitglieder an. Zum ersten Vorsitzenden wurde Herr Bruno Krause gewählt.

Vorsitzende des Musikvereins seit seiner Gründung:

  • 1976 bis 1984 Bruno Krause
  • 1984 bis 1991 Gerhard Töpfl
  • 1991 bis 1993 Matthias Schubert
  • 1993 bis 2003 Anton Schmeller
  • 2003 bis 2005 Werner Böhringer
  • 2005 bis 2011 Anton Schmeller
  • seit 2011 Eduard Hable

 

Dirigenten der Blaskapelle:

  • 1966 bis 1978 Hans Elster
  • 1978 bis 1979 Josef Bauer
  • 1979 bis 1985 Leo Praml
  • 1985 bis 1986 Georg Mirwald
  • 1987 bis 2004 Matthias Schubert
  • seit 2004 Robert Maier

Heute hat der Musikverein 277 Mitglieder. 103 davon spielen aktiv in der Blaskapelle, dem Jugend- und Aufbauorchester (gegründet 2008) oder in den Bläserklassen (gegründet 2009) an der Reihnhold-Koeppel-Grundschule Grafenau.

 

Dirigenten des Jugend- und Aufbauorchesters:

  • 2008 bis 2009 Robert Maier
  • 2009 bis 2011 Ingrid Grötzinger
  • seit 2011 Johanna Maier-Simmet

 

Leitung der Bläserklassen:

  • seit 2009 Robert Maier