Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Bilder

« zurück zur Übersicht | erstellt am Mittwoch, 05.11.2014 | 4848 Klicksteilen auf


Mittwoch, 05.11.2014 | Handlungsfeld Wirtschaft (Ilzer Land) besucht die wissenswerkstatt Passau

Die Unternehmer und kommunalen Mandatsträger aus dem Handlungsfeld Wirtschaft im Ilzer Land besuchten die wissenswerkstatt in Passau.

Nach der Begrüßung durch den federführenden Bürgermeister Max König aus der Gemeinde Saldenburg stellte der Geschäftsführer der wiwe Herr Ralf Grützner die erfolgreiche Einrichtung in Passau vor. Die technische Bildungseinrichtung für Kinder- und Jugendliche hat sein Ziel seit der Öffnung Anfang 2013 mehr als übertroffen. Bei einer Auslastung von über 92,5% wurden bisher 779 Kursen mit 8.641 Teilnehmer durchgeführt, so Grützner, der begeistert von der sehr positiven Resonanz berichtet. Davon kamen 5.224 Teilnehmer von der Schule und 3.417 Teilnehmer privat. Durch das innovative Kurs-Management-System der BWmedien GmbH, ein Softwaresystem zur Verwaltung der wissenswerkstatt wurde der geplante Start und die von Anfang an professionelle Abwicklung gewährleistet, so der Leiter der wiwe. Das System bietet neben den vollautomatischen Anmelde- und Reservierungsfunktionen, der Kontakt- und Datenverwaltung auch detaillierte Reportingmöglichkeiten die zur Optimierung dienen. Neben ursprünglich Friedrichshafen, dann in optimierter Form Passau arbeiten auch seit Mitte 2013 und Anfang 2014 die Wissenswerkstätten Schweinfurt und Saarbrücken sehr erfolgreich nach demselben Konzept. Weitere Einrichtungen sind bereits in Planung und werden in Kürze geöffnet.

Nach der einleitenden Präsentation besichtigten die Teilnehmer die Werkräume, technischen Möglichkeiten und waren von den Werkstücken sehr begeistert. Abschließend überreichte der Sprecher des Handlungsfeldes Wirtschaft, Herr Andreas Geiß eine Auszeichnung des Ilzer Landes an Herrn Grützner. Die Teilnehmer waren sichtlich beeindruckt.

Weitere Infos auch unter www.wiwe-pa.de

 


Fotograf

Stefan Behringer





⇑ nach oben