Symbolbild
zurück zur Übersicht

19.01.2021 09:30 Uhr
570 Klicks
Posts |

Holetschek: Verteilung von 2,5 Millionen FFP2-Masken für Bedürftige läuft – Bayerns Gesundheitsminister: Eine Million weitere Masken für pflegende Angehörige werden ab 25. Januar ausgegeben

Im Rahmen der Schleierfahndung kontrollierten Fahnder der Grenzpolizeigruppe Zwiesel am Mittwoch (20.01.2021) gegen 16:30 Uhr einen 20-jährigen Straubinger am Viechtacher Bahnhofsplatz. Er hatte mehrere Arten von Rauschgift in geringen Mengen bei sich. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf einen möglichen Rauchgifthändler, der dem 20-Jährigen zuvor die Betäubungsmittel verkauft hatte. Folglich wurde noch am selben Abend die Wohnung eines 21-jährigen Mannes aus Viechtach durchsucht. Die Polizeibeamten stießen auf Rauchgift in Form von Marihuana (über 600 Gramm), Kokain (knapp 30 Gramm), LSD und Ecstasy. Außerdem fanden sie diverse Betäubungsmittelutensilien sowie ein Wurfmesser und eine Axt. Alle Gegenstände wurden sichergestellt. Am Donnerstag wurde der 21-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf einer Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Deggendorf vorgeführt. Gegen ihn wurde Untersuchungshaft angeordnet. Mittlerweile befindet er sich bereits in einer Justizvollzugsanstalt. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizeistation Deggendorf in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf übernommen. Gegen den 20-Jährigen wird wegen Besitzes verschiedener Betäubungsmittel ermittelt, der 21-Jährige muss sich wegen Handels mit Rauchgift verantworten.

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und PflegeMünchen

Quellenangaben

www.stmgp.bayern.de/

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?