zurück zur Übersicht
02.07.2020 10:15 Uhr
149 Klicks
teilen

TERMINHINWEIS: Ministerin Huml bei Pressegespräch zum Modellprojekt „Gemeindeschwestern Oberer Frankenwald“ am 6. Juli in Steinbach am Wald

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml nimmt am kommenden Montag (6. Juli) in Steinbach am Wald an einem Pressegespräch teil, auf dem das vom bayerischen Gesundheits- und Pflegeministerium geförderte Konzept des Modellprojekts "Gemeindeschwestern" vorgestellt wird. Das Gespräch findet statt am

Montag, 6. Juli, 14:00 Uhr,
Mehrgenerationenhaus,
Laurentiusstr. 17, 96361 Steinbach am Wald/ Ortsteil Buchbach.

 

Vor dem Hintergrund der sich wandelnden familiären Strukturen und der dadurch zu erwartenden abnehmenden Möglichkeit der pflegerischen Betreuung und Versorgung zu Hause soll durch das Projekt "Gemeindeschwestern" ein Beitrag dazu geleistet werden, dass pflegebedürftige ältere Menschen so lange wie möglich zu Hause leben können. Die Gemeindeschwestern fungieren als Ansprechpartner für Pflegebedürftige, ältere Menschen und deren Angehörige und leisten organisatorisch Unterstützung sowie Beratung mit einem Schwerpunkt auf die pflegerische Versorgung. Das bayerische Gesundheits- und Pflegeministerium fördert das Projekt in den nächsten zwei Jahren mit über 270.000 Euro inklusive der wissenschaftlichen Begleitung. Der Projektstart ist für diesen Herbst vorgesehen.

 

Medienvertreter sind herzlich eingeladen. Die Möglichkeit für Foto- und Filmaufnahmen ist gegeben. Zwei Gemeindeschwestern und ein Beispielsfall werden vor Ort sein und Fragen beantworten.

Wir bitten darum, eine Mund-Nase-Bedeckung bereit zu halten. Außerdem ist auf ausreichend Abstand zu achten, ebenso sind die Hygieneregeln einzuhalten.

Um Anmeldung telefonisch unter 0911/21542-955 oder per E-Mail an pressestelle@stmgp.bayern.de wird gebeten.

Der Beitrag TERMINHINWEIS: Ministerin Huml bei Pressegespräch zum Modellprojekt „Gemeindeschwestern Oberer Frankenwald“
am 6. Juli in Steinbach am Wald
erschien zuerst auf Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.


Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und PflegeMünchen

Quellenangaben

www.stmgp.bayern.de/



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?