zurück zur Übersicht
29.06.2020 12:30 Uhr
57 Klicks
teilen

Streit eskaliert – Kripo und Staatsanwaltschaft Landshut ermitteln nun wegen versuchten Totschlags

DINGOLFING. Am vergangenen Donnerstag (25.06.2020) kam es in der Vilstraße zu einer handfesten Auseinandersetzung unter mehreren Männern.

Ein 25-jähriger Nigerianer geriet zunächst mit einem 59-jährigen Dingolfinger in Streit. Anschließend wollten die beiden Kontrahenten mit einer Holzlatte bzw. einem Metallrohr aufeinander losgehen. Nachdem eine bislang unbekannte Person dem 25-Jährigen die Holzlatte abnehmen konnte, nahm dieser kurzerhand einen Metallschaber und schlug damit auf den 59-Jährigen ein. Dessen zwei Jahre jüngerer Bruder kam diesem noch mit einem Schlagstock zu Hilfe. Gemeinsam schlugen diese nun ihrerseits wieder auf den Nigerianer ein.

Nach umfangreichen Vernehmungen durch die Polizeiinspektion Dingolfing beantragte die Staatsanwaltschaft Landshut am Freitag (26.06.2020) Haftbefehl gegen den 25-jährigen Nigerianer wegen des dringenden Tatverdachts eines versuchten Tötungsdeliktes. Der Tatverdächtigte wurde nach Vorführung beim zuständigen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Landshut am Freitag, 26.06.2020, in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Gegen die beiden Brüder werden Ermittlungen wegen Gefährlicher Körperverletzung geführt.

Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK, Tel. 09421/868-1014
Veröffentlicht: 29.06.2020, 12.15 Uhr

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?