Symbolbild
zurück zur Übersicht
24.04.2019 11:30 Uhr
135 Klicks
teilen

Fund einer Fliegerbombe bei Baggerarbeiten – Entwarnung nach Begutachtung durch Kampfmittelräumdienst

LANDSHUT. Am Mittwoch (24.04.19) wurde bei Baggerarbeiten auf dem Gelände eines Kinderkrankenhauses eine Fliegerbombe aufgefunden. Die Arbeiten an der Baustelle wurden umgehend eingestellt. Nach Begutachtung durch Spezialisten konnte kurze Zeit später Entwarnung gegeben werden.

Am Mittwoch um kurz nach 9 Uhr wurde bei Baggerarbeiten auf dem Gelände eines Kinderkrankenhauses eine Fliegerbombe aufgefunden. Die Arbeiten an der Baustelle wurden umgehend eingestellt und Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes zur Begutachtung angefordert. Umfangreiche Absperrmaßnahmen wurden in die Wege geleitet. Ebenso wurde Maßnahmen für eine eventuelle Evakuierung des Kinderkrankenhauses vorbereitet.

Nach der Begutachtung konnte durch den Spezialisten kurze Zeit später Entwarnung gegeben werden: Die amerikanische Fliegerbombe (100 lbs) war offensichtlich ohne Zünder und somit zündunfähig.

Nachdem von der Fliegerbombe keine weiteren Gefahren ausgehen konnten, wurden alle Verkehrssperren aufgehoben.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?