Deutliche Niederlage in Sandhausen

zurück zur Übersicht
Gefällt mir
19.02.2024
Regensburg

Trotz einer zwischenzeitlichen 3:0-Führung hat die Jahnelf beim SV Sandhausen mt 3:6 (3:3) verloren. In einer völlig verrückten Anfangsviertelstunde fielen insgesamt fünf Tore. Für den SSV Jahn trafen Noah Ganaus, Christian Viet und Dominik Kother, beim SV Sandhausen waren Patrick Greil (2x), Livan Burcu (2x), Yassin Ben Balla und David Otto erfolgreich. 

 

Chef-Trainer Joe Enochs änderte seine Startaufstellung auf zwei Positionen: Christian Viet und Noah Ganaus rückten für Bryan Hein und Elias Huth in die Mannschaft. Die Jahnelf startete furios in diesen 26. Spieltag. Eine Freistoßflanke von Andi Geipl köpfte Florian Ballas in den Lauf von Ganaus, der den Ball an SV-Keeper Rehnen vorbei zum 1:0 ins Tor busgierte (3.). Und der SSV setzte weiter Nadelstiche: Eine Ecke von Niclas Anspach köpfte Viet am kurzen Pfosten zum 2:0 in die Maschen (8.). Nicht zum letzten Mal sollten sich die Zuschauer im Stadion am Hardtwald nur drei Minuten später die Augen reiben: Eine weitere Geipl-Freistoßflanke segelte in den Fünfer, dieses Mal trug sich Dominik Kother per Kopfball auf der Torschützenliste ein - 3:0 für den Jahn (11.). Sandhausen schüttelte sich kurz und kam sofort zurück: Eine Zander-Flanke schädelte Patrick Greil ins lange Ecke zum 1:3 (13.). Wieder nur zwei Minuten später der nächste Treffer, es hatte sich eine völlig verrückte Partie entwickelt. Sandhausens Ben Balla verkürzte mit dem nächsten Kopfball-Tor nach einer Ecke auf 2:3 (15.). Unfassbar! In den folgenden Minuten musste beide Mannschaften sich erst einmal sortieren, es kehrte etwas Ruhe ein. Gefährlich blieb Sandhausen mit Pink (21.) und Geschwill (33.). Und die Gastgeber sollte tatsächlich noch in den ersten 45 Minuten ausgleichen. Die Jahnelf bekam den Ball nicht geklärt, Livan Burcu nahm sich ein Herz und schlenzte einen Distanzschuss zum 3:3 ins Netz (38.). Damit sollten völlig irre 45 Minuten enden.

 

Zur zweiten Halbzeit brachte Joe Enochs zwei frische Kräfte: Die gelb vorbelasteten Rasim Bulic und Niclas Anspach blieben in der Kabine, Robin Ziegele und Elias Huth neu mit von der Partie. Die erste richtige gute Möglichkeit hatte der SSV: Bene Saller packte einen satten Schuss aus der zweiten Reihe aus - knapp drüber (54.). Die Führung gelang dann aber dem SVS: Einen Fehlpass von Jahn Torwart Alex Weidinger fing Patrick Greil ab, der Mittelfeldspieler nahm Maß und traf ins verwaiste Tor (60.). Das Spiel blieb turbulent und die Jahnelf hatte gute Chancen auf den schnellen Ausgleich: Faber prüfte Rehnen (64.) und Huth köpfte nach einer Breunig-Flanke äußerst knapp am Pfosten vorbei (65.). Aber das Tor sollten wieder die Sandhäuser erzielen. Nach einem schnellen Tempogegenstoß drückte Burcu den Ball nach einer Ehlich-Hereingabe an Weidinger zum 5:3 über die Linie (68.). Und es wurde noch bitterer für die Jahnelf: Der Ex-Regensburger verwandelte einen Elfmeter zum 6:3 (82.). Der SSV gab nicht auf und versuchte sich noch einmal in die Partie zu beißen. Am Ende blieb es dabei, die Jahnelf musste damit die Heimfahrt ohne Punkte antreten.

 

SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg 6:3 (3:3)

Tore: 0:1 Ganaus (3.), 0:2 Viet (8.), 0:3 Kother (11.), 1:3 Greil (13.), 2:3 Ben Balla (15.), 3:3 Burcu (38.), 4:3 Greil (60.), 5:3 Burcu (68.), 6:3 Otto (82./Elfmeter)

Schiedsrichter: Florian Badstübner (Nürnberg)

Zuschauer: 3. 738

SV Sandhausen: Rehnen - Zander (67. Diekmeier), Fuchs, Geschwill, Ehlich (90. Stolze) - Ben Balla, Mühling - Burcu (75. Maciejewski), Greil (90. El Zein), Weik - Pink (67. Otto)

SSV Jahn: Weidinger - Faber, Ballas, Breunig, Saller (73. Hein) - Geipl, Bulic (46. Ziegele) - Anspach (46. Huth), Kother (73. Eisenhuth)- Viet, Ganaus (73. Mustafa)


- AF


SSV Jahn RegensburgFirmenpartner-PlatinWAIDLER Partner PlatinRegensburg

Quellenangaben

SSV Jahn Regensburg
Foto: Köglmeier/SSV Jahn

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

"Freuen uns, den Auswärtssieg eingefahren zu haben"Regensburg Der SSV Jahn Regensburg bleibt auswärts ungeschlagen und gewinnt eine umkämpfte Partie beim Halleschen FC mit 2:1. Durch Treffer von Christian Viet und Elias Huth kann die Jahnelf einen zwischenzeitlichen Rückstand drehen. Nach dem Spiel lest Ihr hier die Stimmen vom Torschützen Elias Huth und von Chef-Trainer Joe Enochs.Mehr Anzeigen 24.10.20232:1-Sieg: Jahnelf holt auch in Halle Rückstand aufRegensburg Der SSV Jahn setzt seine Erfolgsserie fort und punktete auch am Samstagnachmittag in Halle dreifach. Nach 0:1-Rückstand bog die Mannschaft von Chef-Trainer Joe Enochs die Partie noch in ein 2:1 durch die Tore von Christian Viet und Elias Huth und holte damit gegen den HFC den fünften Sieg in Folge. Auf Jahn TV seht Ihr, was der heutige Jahn Kapitän Bene Saller zum Auswärtssieg sagt.Mehr Anzeigen 24.10.2023"Es war ein dreckiger Sieg"Regensburg Der SSV Jahn Regensburg gewinnt in einer umkämpften Partie gegen den VfB Lübeck mit 2:1. Damit siegt die Jahnelf auch im vierten Spiel in Folge. Nach der Partie ordneten Jahn Torwart Felix Gebhardt und Chef-Trainer Joe Enochs die Begegnung und die aktuelle Situation ein. Die Stimmen lest Ihr hier. Am Mikro von Jahn TV nach dem Heimsieg stand Innenverteidiger Alexander Bittroff.Mehr Anzeigen 17.10.2023"Froh über die drei Punkte"Regensburg “In den letzten Jahren haben wir gute Spiele gemacht, sind von allen Seiten gelobt worden und am Ende haben wir uns nicht belohnt. Deswegen ist es schön, heute am Ende drei Punkte zu holen, auch wenn wir vielleicht nicht unser bestes Spiel auf den Platz gebracht haben. Danach wird aber letztlich auch niemand fragen. Ich glaube, wir wissen, dass wir einiges besser machen müssen und können, um langfristig Siege einzufahren. Für heute ist mir das jedoch ehrlich gesagt egal. Ich freue mich einfach riesig, dass wir die ersten drei Punkte der Saison geholt haben und als Sieger vom Platz gehen.Mehr Anzeigen 23.08.20232:1-Auswärtssieg beim SC VerlRegensburg Chef-Trainer Joe Enochs musste im ersten Auswärtsspiel der Saison 2023/24 auf vier Spieler verletzungsbedingt verzichten: Robin Ziegele (Achillessehne), Noah Ganaus (Oberschenkel) und Alexander Bittroff (Wade) fehlten wieder aufgrund von muskulären Problemen. Zudem fehlte Niclas Anspach, der sich am Donnerstag im Training eine Außenbandverletzung im Sprunggelenk zugezogen hatte und damit mehrere Wochen fehlen wird.Mehr Anzeigen 23.08.2023"Stolz auf die Art und Weise"Regensburg “Wir haben zum falschen Zeitpunkt die Gegentore bekommen, vorne nicht das nötige Glück gehabt, dass einer durchrutscht und dennoch alles gegeben. Heute wäre viel drin gewesen und wir hätten uns den Ausgleich sicherlich verdient. Es ist schade, so verloren zu haben. Ich denke, aber es zeichnet uns aus, dass wir unser Herz auf dem Platz lassen und alles geben. Am Wochenende geht die 3. Liga weiter, dann heißt es wieder Vollgas geben.”Mehr Anzeigen 15.08.2023