Symbolbild
zurück zur Übersicht

08.12.2022 15:15 Uhr
338 Klicks
Posts |

Auszeichnung „Weißer Engel“ an Bürgerinnen und Bürger aus Unterfranken überreicht – Bayerns Gesundheits- und Pflegeminister Holetschek würdigt in Würzburg ehrenamtliches Engagement

Bayerns Gesundheits- und Pflegeminister Klaus Holetschek hat am Donnerstag in Würzburg die Auszeichnung „Weißer Engel“ an zehn Bürgerinnen und Bürger aus Unterfranken überreicht. Holetschek würdigte aus diesem Anlass das besondere ehrenamtliche Engagement in den Bereichen Gesundheit und Pflege: „Die heute Geehrten sind Engel, die sich das ganze Jahr über selbstlos um Familienangehörige, aber auch um Fremde kümmern. Sie schenken ihren Mitmenschen ihre freie Zeit, um diese aus ihrer Einsamkeit zu holen, um Krisen gemeinsam zu überstehen oder um schwerkranken und sterbenden Menschen in schweren Stunden beizustehen und sie zu trösten.“

Der Minister ergänzte: „Ehrenamtliches Engagement ist gelebte Mitmenschlichkeit, die Bayern stark macht – ein Lichtblick in schweren Zeiten, wie wir sie aktuell erleben. Gerade durch die lange Zeit der Corona-Pandemie und durch den Ukraine-Krieg mit all seinen Auswirkungen wird uns bewusst, wie wichtig es ist zusammenzustehen – und das nicht nur innerhalb der Familie. Gemeinschaft, die viele in der Vorweihnachtszeit bewusster als sonst erleben, schafft Momente der Freude und der Geborgenheit. Füreinander da zu sein, tut gut und gibt uns Kraft.“

Der Minister fügte hinzu: „Wir haben eine starke Gesellschaft, die getragen wird von Menschen, die insbesondere in Zeiten der Verunsicherung Verlässlichkeit, Zuwendung und Vertrauen schenken. Die heute ausgezeichneten Personen übernehmen Verantwortung für andere und leisten damit einen wertvollen Beitrag zu einer aktiven Bürgergesellschaft.“

Die Geehrten aus Unterfranken engagieren sich unter anderem in Senioren- und Pflegeheimen, in der Hospizarbeit, in einer Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz, kümmern sich aufopferungsvoll um Familienangehörige oder betreuen Menschen, die an chronischer lymphatischer Leukämie erkrankt sind.

Mit dem „Weißen Engel“ wurden ausgezeichnet:

– Elfriede Amthor aus Arnstein

– Rosalinde Hock aus Niedernberg

– Harald Krug aus Oberthulba

– Theresia Merz aus Hammelburg

– Elisabeth Rost aus Dettelbach

– Brigitte Unrath aus Thundorf-Rothhausen

Vier Personen möchten nicht öffentlich genannt werden.

Die Laudationes sind im Nachgang zur Veranstaltung im Internet abrufbar unter: https://www.stmgp.bayern.de/ministerium/auszeichnungen/weisser-engel/. Hochauflösende Bilder können Sie sich im Anschluss an die Veranstaltung aus unserem Cloudservice herunterladen. Schreiben Sie hierfür eine E-Mail an: download@stmgp.bayern.de, dann erhalten Sie die Zugangsdaten.

Der Beitrag Auszeichnung „Weißer Engel“ an Bürgerinnen und Bürger aus Unterfranken überreicht – Bayerns Gesundheits- und Pflegeminister Holetschek würdigt in Würzburg ehrenamtliches Engagement erschien zuerst auf Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.


Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und PflegeMünchen

Quellenangaben

www.stmgp.bayern.de/

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?