Symbolbild
zurück zur Übersicht

11.12.2022 10:45 Uhr
208 Klicks
Posts |

Niederbayern: Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen führt zu schwerer Kopfverletzung – Nachtragsmeldung

Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen führt zu schwerer Kopfverletzung – Nachtragsmeldung

PASSAU. Am Freitag, 02.12.2022, gegen 19.45 Uhr wurde im Rahmen einer Auseinandersetzung zwischen fünf Männern im Bereich des ZOB ein 18-Jähriger mit einem Gegenstand schwer am Kopf. Zwei der Beteiligten waren zunächst flüchtig, konnten aber schließlich in Gewahrsam genommen werden.

Durch den Einsatz des Gegenstandes wurden weiter ein 17- und ein 16-Jähriger leicht verletzt. Den Schlägen mit dem schweren Gegenstand vorausgegangen sei ein Angriff des 17-jährigen leicht Verletzten mit einem spitzen Gegenstand.

Im Rahmen der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen konnte sowohl der 15-Jährige Haupttäter, der den 18-Jährigen schwer am Kopf verletzte, und auch sein 18-Jähriger Mitstreiter aufgegriffen werden. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde sie entlassen.

Die Tatortarbeit und Auswertung der Tatortspuren und Zeugenhinweise der Kriminalpolizeiinspektion Passau in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Passau ergaben nun den Verdacht eines versuchten Tötungsdeliktes. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging am 05.12.2022 durch das Amtsgericht Passau gegen den 15-Jährigen ein Durchsuchungsbeschluss und ein Unterbringungshaftbefehl nach dem Jugendgerichtsgesetz unter anderem wegen des Verdachtes des versuchten Totschlages. Sowohl der Durchsuchungsbeschluss als auch der Haftbefehl konnten am 06.12.2022 vollzogen werden. Der 15-Jährige Tatverdächtige wurde festgenommen und in einem Heim der Jugendhilfe vorläufig untergebracht.

Der schwer verletzte 18-Jährige befindet sich nach wie vor in stationärer Behandlung, Lebensgefahr besteht nicht.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Angaben in Zusammenhang mit der Auseinandersetzung am 02.12.2022 gegen 19:45 Uhr am ZOB machen können, werden nach wie vor gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Passau unter der Telefonnummer 0851 9511-0 zu melden.



Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?