Symbolbild
zurück zur Übersicht

07.10.2022 14:45 Uhr
171 Klicks
Posts |

Niederbayern: Nach Verkehrskontrolle geflüchtet – Fahrer gestellt

Nach Verkehrskontrolle geflüchtet – Fahrer gestellt

NEUSTADT A.D.DONAU. LKR. KELHEIM. In der Nacht am 05.10.2022 gegen 02:15 Uhr sollte ein BMW an der B16 in Neustadt a.d.Donau durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Mainburg einer Verkehrskontrolle unterzogen werden.

Der Fahrer des grauen BMW aus dem Raum Eichstätt missachtete jedoch die Anhaltesignale und fuhr in Richtung Mindelstetten weiter. Hierbei fuhr er teilweise mit weit überhöhter Geschwindigkeit. Im angrenzenden Landkreis Eichstätt kollidierte er mit einem abgestellten Lkw und setze seine Flucht wieder in Richtung Neustadt a.d.Donau unbeeindruckt fort.

Im weiteren Verlauf befuhr der Fahrer die A93 an der AS Wolnzach in Fahrtrichtung München in entgegengesetzter Fahrtrichtung und verließ diese an der Anschlussstelle Mainburg.

Durch mehrere Streifen der umliegenden Dienststellen des Polizeipräsidiums Niederbayern und Oberbayern Nord wurde versucht, den Fahrer zum Anhalten zu bewegen. Ein ebenfalls eingesetzter Polizeihubschrauber konnte gegen 03:30 Uhr das Fahrzeug verlassen in einem Ortsteil des Marktes Wolnzach feststellen. Da der Verdacht bestand, dass sich der Flüchtige in einem angrenzenden Waldgebiet befindet, wurden zudem Personensuchhunde hinzugezogen.

Gegen 07:15 Uhr wurde im Rahmen der Fahndung ein Fahrzeug in der Nähe des Auffindeortes des Fluchtfahrzeuges kontrolliert, in dem sich der Fahrer des BMW, ein 20-Jähriger aus dem Landkreis Eichstätt, befand.  

Die Polizeiinspektion Mainburg führt in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg die weiteren Ermittlungen. Der Beschuldigte ist aktuell nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren, unter anderem aufgrund der Durchführung eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, eingeleitet. Bei der Flucht wurde nach den aktuellen Erkenntnissen niemand verletzt.

Zeugenaufruf

Die Polizeiinspektion Mainburg bittet Verkehrsteilnehmer, die aufgrund der Fahrweise des 20-Jährigen gefährdet wurden, oder auch Personen, die sachdienliche Angaben zu oben genannten Sachverhalt machen können, sich unter der Telefonnummer 08751/8633-0 zu melden.



Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?