Symbolbild
zurück zur Übersicht

28.06.2022 10:30 Uhr
392 Klicks
teilen

Unwettereinsätze



Für die frühen Abensdstunden des 24.06.2022 wurde vom Deutschen Wetterdienst für alle Landkreise im Bezirk Niederbayern eine Unwetterwarnung mit der Ankündigung von Schweren Gewittern mitgeteilt.

Bis zur Aufhebung der Unwetterwarnung und im zeitlichen Nachgang hierzu wurden bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern lediglich 13 Verkehrsgefahren mitgeteilt. Überwiegend waren die Einsatzkräfte der Integrierten Leitstellen Straubing, Passau und Landshut gefordert. Sechsmal waren überschwemmte oder durch durch Starkregen verschmutzte Straßen die Folge, die abgesichert oder kurzzeitig gesperrt werden mussten. Weitere sechsmal mussten umgestürzte Bäume bzw. herabgefallene Äste von den Straßen entfernt werden.  In einem Fall geriet ein Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw in einen herabgestürzten Baum. Es blieb jedoch bei geringfügigem Sachschaden. Die Mehrzahl der Einsätze bezog sich auf die Landkreise Rottal, Deggendorf, Passau und Freyung-Grafenau. Verletzte waren nicht zu beklagen.

 

Veröffentlicht am 25.06.2022, 02.00 Uhr


Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?