Symbolbild
zurück zur Übersicht

18.10.2021 15:00 Uhr
298 Klicks
teilen

Mülltonne in Brand gesetzt – Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise

SIMBACH A. INN (LKRS. ROTTAL-INN). Am Samstagmorgen wurden Polizei und Feuerwehr über eine Rauchentwicklung am Asylbewerberheim in Simbach am Inn informiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war eine Mülltonne bereits vollständig ausgebrannt. Es wurde niemand verletzt.

Ein vorbeifahrender Lokführer bemerkte am Samstag (16.10.2021) gegen 06:15 Uhr eine Rauchentwicklung beim Asylbewerberheim am Bahnhofsplatz in Simbach am Inn. Die alarmierten Einsatzkräfte stellten beim Eintreffen eine verbrannte Papier-Mülltonne fest. Am Gebäude entstand geringer Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich, verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizeiinspektion Passau hat die Ermittlungen in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Landshut übernommen.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge, entfernten sich nach dem Vorfall zwei verdächtige Personen in unbekannte Richtung vom Tatort. Aktuell laufen umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach den zwei Personen, auch die benachbarten Polizeikräfte in Österreich sind in die Fahndung mit eingebunden.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?