Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 20.02.2017 | 167 Klicksteilen auf

Fortbildungsveranstaltung der Polizei zum Thema „Schutz des Luchses im Bayerischen Wald“

Zur Zielgruppe der Veranstaltung gehörten Dienststellenleiter, Führungskräfte und Ermittlungsbeamte der regionalen Dienststellen in und um den Nationalpark.

Dank des Kooperationspartners, der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald, konnte diese Veranstaltung im Herzen des Nationalparks abgehalten werden. Der Veranstaltungsort wurde bewusst so gewählt, um bei den Teilnehmern auch die emotionale und räumliche Nähe zum Thema Naturschutz herzustellen. Hierdurch war es möglich, eine Exkursion im Nationalpark selbst zu realisieren. Die Teilnehmer der Polizei hatten so die Gelegenheit, sich von der praktischen Arbeit der Wissenschaftler und Naturschützer einen unmittelbaren Eindruck zu verschaffen. Durch die Fachvorträge der externen Referenten, wurde die Erforderlichkeit zum sensiblen Umgang mit Natur und geschützten Arten, insbesondere im Hinblick auf die polizeiliche Ermittlungstätigkeit bei Verdacht einer Umweltstraftat, herausgestellt.

Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK, Tel. 09421/868-1014
Veröffentlicht am 20.02.17 um 15.20 Uhr



Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern




Kommentare



⇑ nach oben