Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 02.02.2017 von Stephanie Bildl | 396 Klicksteilen auf

Natürliche Todesursache bei Graureiher

Zwiesel. Der am Samstag bei Zwiesel tot aufgefundene Graureiher ist aller Wahrscheinlichkeit nach an einer natürlichen Todesursache gestorben. Dies teilt das Landratsamt Regen schriftlich mit. „Bei der tiermedizinischen Untersuchung konnten keine Anzeichen auf Fremdeinwirkung entdeckt werden“, sagt Landratsamtspressesprecher Heiko Langer. Bei einer Röntgenuntersuchung konnten weder Knochenbrüche noch Projektile oder andere Fremdeinwirkungen festgestellt werden. Die genaue Todesursache ist aber nicht bekannt. „Für uns war wichtig Fremdeinwirkungen auszuschließen“, stellt der Sprecher fest. Eine weitere Untersuchung in der kommenden Woche soll lediglich zeigen, ob das Tier an Aviärer Influenza, sprich Vogelgrippe verstorben ist. Weitere Untersuchungen sind nicht geplant.


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Der Landkreis Regen ist der nördlichste Landkreis des bayerischen Regierungsbezirks Niederbayern. Im Norden grenzt er an die Oberpfalz, im Nordosten an Tschechien. Das Kreisgebiet wird ganz vom Bayerischen Wald bedeckt. Landkreis und Kreisstadt sind nach dem Fluss Regen benannt, dessen Quellfluss Schwarzer Regen das Kreisgebiet von Ost nach West in einem weiten Bogen durchzieht.
Ort:Poschetsrieder Straße 16
D-94209 Regen
Telefon:09921 601122
E-Mail:
Website:www.landkreis-regen.de


Quellenangaben

Landratsamt Regen




Kommentare



⇑ nach oben