zurück zur Übersicht
522 Klicks
teilen

10. Bayerische Mykologische Tagung im Nationalpark Bayerischer WaldMi, 17.08.2016 - Sa, 20.08.2016


Datum, Zeit
Mi, 17.08.2016 - Sa, 20.08.2016
Ort
Waldgeschichtliches Museum
Klosterallee 4
D-94568 Sankt Oswald

Tagungsprogramm

Die Tagungsstätte ist täglich von 09.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. Ab 22.00 Uhr wird das Gebäude verschlossen und durch eine Alarmanlage gesichert, sodass dann die Arbeitsbereiche nach 22.00 Uhr nicht mehr nutzbar sind.
Die Teilnahme an Exkursionen, an den Fundbesprechungen, an dem Erfahrungsaustausch für Pilzsachverständigen sowie den Abendvorträgen ist Pflicht für die Anerkennung der Fortbildung für Pilzsachverständige.

Dienstag, 16. August:
ab 14.00 Uhr: Anmeldung in der Tagungsstätte möglich sowie Aufbau / Besetzen der Mikroskopier- bzw. Arbeitsplätze
19.00 Uhr: Eröffnung der Tagung und Begrüßung der Anwesenden durch Dr. Franz Leibl (Leiter der NP-Verwaltung)
19.15 Uhr: Vortrag von Dr. Claus Bässler: „Einführung in den Park, die Exkursionsgebiete und Informationen zur mykologischen Forschung“

Mittwoch, 17. August:
09.30 Uhr: Abfahrt des Busses zu den Exkursionsgebieten
ca. 12.30 Uhr: Ankunft der Busse an der Tagungsstätte; anschließend Mittagessen in Gaststätten der Umgebung sowie Aufarbeitung und Bestimmung der Funde
17.00 Uhr: Fundbesprechung und Führung durch die Pilzausstellung
18.00 Uhr: Abendessen in Gaststätten der Umgebung
19.30 Uhr: Fachvortrag von Karin Weiner: „Es brennt wie Zunder – Geschichte und Archäologie des Fomes fomentariuscc
ca. 20.00 Uhr: Dr. Christoph Hahn: „Die Gattung Chlorophyllum weltweit und in Bayern“

Donnerstag, 18. August:
09.30 Uhr: Abfahrt des Busses zu den Exkursionsgebieten
ca. 12.30 Uhr: Ankunft der Busse an der Tagungsstätte; anschließend Mittagessen in Gaststätten der Umgebung sowie Aufarbeitung und Bestimmung der Funde
17.00 Uhr: Fundbesprechung und Führung durch die Pilzausstellung
18.00 Uhr: Abendessen in Gaststätten der Umgebung
19.30 Uhr: Fachvortrag von Jürgen Schnieber: „Übersicht über die Leistlinge und Pfifferlinge (Cantharellaceae) anhand eigener Funde“

Freitag, 19. August:
9.30 Uhr: Abfahrt des Busses zu den Exkursionsgebieten
ca. 12.30 Uhr: Ankunft der Busse an der Tagungsstätte; anschließend Mittagessen in Gaststätten der Umgebung sowie Aufarbeitung und Bestimmung der Funde
17.00 Uhr: Fundbesprechung und Führung durch die Pilzausstellung
18.00 Uhr: Abendessen in Gaststätten der Umgebung
19.30 Uhr: Fachvortrag von Alfred Hussong: „Pilzkartierung in Bayern – das Kartierungsprogramm der BMG“

Samstag, 20. August:
9.30 Uhr: Abfahrt des Busses zu den Exkursionsgebieten
ca. 12.30 Uhr: Ankunft der Busse an der Tagungsstätte; anschließend Mittagessen in Gaststätten der Umgebung sowie Aufarbeitung und Bestimmung der Funde
16.00 Uhr: Fortbildung für Pilzsachverständige und Pilzberater: „Erfahrungsaustausch– von der Pilzberatung bis zum Krankenhauseinsatz: Tipps und Erfahrungen“ (Leitung: Dr. Christoph Hahn)
17.00 Uhr: Fundbesprechung und Führung durch die Pilzausstellung
18.00 Uhr: Abendessen in Gaststätten der Umgebung
19.30 Uhr: Fachvortrag von Dr. Christoph Hahn: „Toxikologie – neues von der Vergiftungsfront“

Sonntag, 21. August:
09.30 Uhr: mögliche Exkursionen mit privaten Autos; anschließend gemeinsame Bestimmung, Erfahrungsaustausch und Räumen der Arbeitsplätze
14.00 Uhr: Beendigung der Tagung und Abreise



Veranstalter



Quellenangaben

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?