zurück zur Übersicht
18.10.2020
130 Klicks
teilen

Schülerinnen helfen anderen Kindern und Jugendlichen

Ihre Vorführungen wurden mit tosendem Applaus belohnt – und mit Spenden als Dank für ihren Einsatz. Nun haben die Mitglieder des Oberstufentheaters am Gisela-Gymnasium in Passau-Niedernburg einen Teil der eingenommenen Spenden weitergegeben. Den Schülerinnen und Spielleiterin Heidi Dominik-Jetzlsperger war es ein großes Anliegen, dass das Geld nicht nur dem guten Zweck zugutekommt, sondern zugleich für Kinder und Jugendliche eingesetzt wird. Deshalb entschieden sie sich für die Stiftung Kinderlächeln Passau als Empfängerin. Stiftungsvorstandsvorsitzende Dr. Maria Diekmann nahm den Spendenscheck über 250 Euro hocherfreut und sehr dankbar entgegen. Sie schilderte den Nachwuchsschauspielerinnen und Schulleiter Dr. Markus Eberhardt, wofür das Geld unter anderem eingesetzt wird. „Die Kinderklinik würde normalerweise aussehen wie ein normales Krankenhaus. Die Stiftung sorgt beispielsweise dafür, dass es Spielsachen gibt, die Räume schön gestaltet sind oder der Klinikclown und die Märchenerzählerin kommen“, so Diekmann. Sie stellte heraus, dass jede einzelne Spende enorm dabei hilft, Kindern und Jugendlichen den Aufenthalt in der Kinderklinik so angenehm wie möglich zu machen. Marlene Utz, Pauline Hanis, Natasha Omoaregba, Antonia Schmalz und Isabel Putz, die stellvertretend für die anderen Mitglieder der Theatergruppe an der Spendenübergabe teilnahmen, berichteten, wie die Spende für die Stiftung Kinderlächeln entstanden ist.

(v.l.) Schulleiter Dr. Markus Eberhardt, Spielleiterin Heidi Dominik-Jetzlsperger und die Schülerinnen Marlene Utz, Pauline Hanis, Natasha Omoaregba, Antonia Schmalz und Isabel Putz übergaben den Spendenscheck über 250 Euro an Dr. Maria Diekmann, Stiftungsvorstandsvorsitzende der Stiftung Kinderlächeln.(v.l.) Schulleiter Dr. Markus Eberhardt, Spielleiterin Heidi Dominik-Jetzlsperger und die Schülerinnen Marlene Utz, Pauline Hanis, Natasha Omoaregba, Antonia Schmalz und Isabel Putz übergaben den Spendenscheck über 250 Euro an Dr. Maria Diekmann, Stiftungsvorstandsvorsitzende der Stiftung Kinderlächeln.


Im Rahmen des Profilfachs „Dramaturgisches Gestalten“ hatten Schülerinnen der elften und zwölften Klassen in mühevoller Arbeit die griechische Komödie „Lysistrata“ auf die Bühne gebracht. Das Stück des Dichters Aristophanes sei anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Frauenwahlrecht“ bewusst ausgewählt worden, da es um starke Frauen geht, die sich gegen die alleinige Herrschaft der Männer auflehnen. Einige Szenen des Originals hätten sie aber nicht verwendet, sondern selbst neu geschrieben, erzählten die Schülerinnen. Höhepunkt sei ein Rap-Battle der alten Frauen gegen die alten Männer gewesen. Das Theaterstück wurde kurz vor dem Lockdown zwei Mal aufgeführt. An beiden Terminen wurden die Zuschauerinnen und Zuschauer um Spenden gebeten, um einen Zuschuss für die Kosten für Material, Bühnenbild und Kostüme zu erhalten. Da mehr Geld zusammengekommen ist, als benötigt wurde, wurden 250 Euro nun gespendet.


- sb


Kliniken Dritter Orden gGmbHPassau

Quellenangaben

Kliniken Dritter Orden gGmbH



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Spende statt KundengeschenkePassau Schon seit vielen Jahren ist es dem Familienbetrieb HILZ, einer internationalen Spedition GmbH mit Sitz in Rinchnach, ein Anliegen, um die Weihnachtszeit einen gewissen Geldbetrag für einen guten Zweck weiterzureichen.Mehr Anzeigen 25.01.2020Trachtenverein „Grenzlerbuam Ratzing“ machen 10.000 Euro vollPassau „Fast schon Tradition, aber mit jedem Mal noch ein Stückchen wertvoller“, dankt Sandra Eder von der Kinderklinik Dritter Orden Passau bei einer Spendenübergabe im Rahmen der Weihnachts-Tombola des Trachtenvereins „Grenzlerbuam Ratzing“ am Stadtplatz in Waldkirchen dem Verein.Mehr Anzeigen 16.01.2020Wie aus Abfall Hilfe wird…Passau Unter den Gästen der jährlichen Weihnachtsfeier der Schwarzmüller GmbH im oberösterreichischen Freinberg war in diesem Jahr auch Kinderklinik-Chefarzt Prof. Dr. Matthias Keller – aus gutem Grund.Mehr Anzeigen 16.01.2020Schlittenrennen zur Gaudi und für den guten ZweckPassau Insgesamt 100 Schlitten sind im Februar dieses Jahres den Hang in Hemerau bei Hauzenberg hinuntergesaust – „hoch mussten alle mit der Hand gezogen werden, das war teilweise auch echt anstrengend“, erzählt Tobias Semik bei einer kleinen Spendenübergabe in der Kinderklinik Dritter Orden Passau.Mehr Anzeigen 28.09.2019Kinderklinik schickt Assistenzärzte in die FlächeRegen Seit Anfang April lernt Michael Neugebauer intensiv den Bayerischen Wald kennen – vielmehr die Stadt Regen. Der junge Assistenzarzt kommt ursprünglich aus Wolfratshausen, südlich von München, und absolviert derzeit in der Kinderklinik Dritter Orden Passau seine Facharztausbildung.Mehr Anzeigen 08.07.2019Kleiner Teddy mit großer WirkungPassau Er ist eine gute Handbreite groß, hellbraun, flauschig und trägt ein weißes T-Shirt mit der Aufschrift „Stiftung Kinderlächeln“: Der neue Kuschelteddy der Stiftung, der künftig als Giveaway an kranke Kinder und ihre Familie ausgegeben wird, und gleichzeitig für die Stiftung werben soll.Mehr Anzeigen 16.04.2019