zurück zur Übersicht
23.09.2020 13:02 Uhr
143 Klicks
teilen

Starkregen verursachte überflutete Straßen und Verkehrsunfälle

ERGOLDSBACH, NEUFAHRN IN NIEDERBAYERN, MALLERSDORF-PFAFFENBERG, LABERWEINTING. Im Bereich Mallersdorf-Pfaffenberg, Neufahrn in Niederbayern, Ergoldsbach und den angrenzenden Gebieten kam es aufgrund eines Starkregens zu mehreren überfluteten Straßen. Die Bundesstraße B 15 neu war zeitweilig gesperrt.

Aufgrund eines Starkregens kam es am 23.09.2020, vormittags, im Bereich Ergoldsbach, Neufahrn in Niederbayern, Mallersdorf-Pfaffenberg, Laberweinting, Allkofen und zum Teil in den angrenzenden Gebieten zu überfluteten Straßen. Insgesamt gab es beim Polizeipräsidium Niederbayern in diesem Gebiet 13 unwetterbedingte Einsätze. Vorwiegend waren Verkehrsunfälle, durch Wasser überflutete oder durch Schlamm verunreinigte Straßen Ursache der Einsätze.

Die Polizei musste fünf Verkehrsunfälle mit Sachschäden und zwei Unfälle mit verletzten Personen aufnehmen. Meist kamen die Fahrzeuge aufgrund des Starkregens von der Fahrbahn ab, oder sie prallten gegen Leitplanken bzw. andere Verkehrseinrichtungen.

Bei einem Unfall auf der B 15n wurde ein Autofahrer leicht verletzt, als sein Pkw gegen die Leitplanke stieß, auf der A 92 im Bereich Pilsting wurden drei Personen leicht verletzt, als ihr Pkw vermutlich aufgrund des starken Regens in Schleudern geriet und gegen eine Leitplanke stieß. Die entstanden Schäden an den Fahrzeugen und Verkehrseinrichtungen liegen nach ersten Schätzungen bei über 50.000 Euro.

Die B15n war zwischen Essenbach und der Anschlussstelle der A 93 bei Saalhaupt kurze Zeit wegen Überflutung gesperrt.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?