zurück zur Übersicht
09.08.2020 15:05 Uhr
304 Klicks
teilen

Einbruch in Einfamilienhaus – Zeugenaufruf – Hinweise zum Einbruchschutz

THURMANSBANG, LKR. FREYUNG-GRAFENAU. Mit einem Einbruch in ein Wohnhaus haben es die Ermittler aktuell zu tun, bei dem massive Gewalt beim Eindringen ausgeübt wurde. Im hier vorliegenden Fall haben sich der oder die unbekannten Täter Zugang zu einem Einfamilienhaus in Hainlwies verschafft und die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht. Die weitere Bearbeitung dieses Einbruchs hat die Kriminalpolizei Passau übernommen. Es werden Zeugen gesucht, die sachdienliche Hinweise geben können.

Am Freitag, 07.08.2020, gegen 16.55 Uhr musste der Hauseigentümer, der gerade von der Arbeit nach Hause kam, mit Schrecken feststellen, dass sich gewaltsam Zutritt zum Objekt verschafft wurde. Nachdem der oder die Täter zunächst versuchten, über einen Schacht ins Hausinnere zu kommen, hebelten sie, nachdem das scheinbar nicht gelang, die Haustüre auf. Im Anwesen selbst wurden die Räume inklusive des Mobiliars durchsucht. Die Tatzeit könnte Hinweisen zufolge am Vortag, als Donnerstag, den 06.08.2020 zwischen 22.30 Uhr und 23.30 Uhr, aber unter Umständen auch schon die Tage zuvor gewesen sein.

Bei dem Einbruch ist Sachschaden in Höhe eines etwa mittleren vierstelligen Eurobereichs entstanden. Der Beuteschaden kann derzeit noch nicht exakt beziffert werden.

Die ersten Maßnahmen am Objekt wurden durch Beamte der Polizeiinspektion Grafenau getroffen, danach hat der Kriminaldauerdienst der Kripo Passau die Bearbeitung und insbesondere die Spurensicherung übernommen.

Es wird um Hinweise aus der Bevölkerung gebeten, die zur Aufklärung des Einbruchs führen können. Wer insbesondere am Donnerstagabend, 06.08.2020, oder auch in den vorherigen Tagen verdächtige Wahrnehmungen im Gemeindebereich Thurmansbang und insbesondere im Bereich Hainlwies gemacht hat, soll sich bitte mit den Ermittlern der Kripo Passau unter Tel. 0851/9511-0 in Verbindung setzen.

Informationen zum Thema „Einbruchsicherung“ und „Eigentumsschutz“, sowie weitere interessante Hinweise können nachfolgenden Links entnommen werden:

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?