zurück zur Übersicht
13.07.2020 12:27 Uhr
104 Klicks
teilen

Gefährliche Körperverletzung in einer Wohnung

PASSAU. Am Sonntag, 12.07.2020, kam es gegen 11.35 Uhr in einer Wohnung zu gegenseitigen Körperverletzungen. Eine Person wurde dabei schwer verletzt.

In der Wohnung kam es zwischen einem 29-jährigen Mann, der zu Besuch in der Wohnung war, und der 29-Jährigen Wohnungsinhaberin sowie einem 33-Jährigen, der auch zu Besuch war, aus bisher unbekannten Gründen zu einem Streit. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen wurde der 29-jährige Besucher von der 29-Jährigen und dem 33-Jährigen mit einem Messer angegriffen. Woraufhin der 29-jährige Mann den 33-Jährigen mit den Fäusten ins Gesicht schlug. Aufgrund der Feststellungen vor Ort, wird davon ausgegangen, dass alle drei Beteiligten unter Drogeneinfluss standen. Bei den Personen wurden Blutproben entnommen. In der Wohnung konnte ein Messer mit Blutspuren sichergestellt werden, ob es sich bei diesem um die Tatwaffe handelt muss durch die kriminaltechnischen Untersuchungen geklärt werden.

Der 29-jährige Besucher erlitt bei der Auseinandersetzung leichte Schnittverletzungen an den Händen, er wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Der 33-Jährige erlitt durch den Vorfall schwere Verletzungen im Gesichtsbereich, er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Wohnungsinhaberin wurde nicht verletzt.

Die Kriminalpolizei Passau führt die Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen der Tat und dem genauen Tatablauf, in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft
Passau.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?