zurück zur Übersicht
03.06.2020 10:35 Uhr
94 Klicks
teilen

48-Jähriger bedroht zwei ehemalige Lebensgefährtinnen

STRAUBING. Ein 48-jähriger Mann wurde in der Nacht von Montag, 01.06.2020, auf Dienstag, 02.06.2020, von Spezialkräften der Polizei festgenommen, nachdem er zwei ehemaligen Lebensgefährtinnen telefonisch gedroht hatte.

Eine 52-jährige Frau aus dem Landkreis Straubing-Bogen erstattete am Montag, 01.06.2020, Anzeige gegen ihren ehemaligen Lebensgefährten, einen 48-Jährigen aus Straubing, da sie dieser wiederholt telefonisch und mit Nachrichten über ein Messengerprogramm mit Gewalttaten bedrohte. Weiterhin drohte der 48-Jährige dabei auch gegenüber einer 51-jährigen ehemaligen Lebensgefährtin Gewalttaten an. Da aufgrund der Mitteilungen des 48-Jährigen der Verdacht bestand, dass der Mann in Besitz einer Schusswaffe ist, wurden Spezialkräfte der Polizei aus Nürnberg und speziell geschulte Beamte der Polizei Niederbayern angefordert.

Der 48-Jährige wurde in der Nacht von Spezialkräften an seinem Wohnsitz widerstandslos festgenommen. Eine Schusswaffe konnte nicht aufgefunden werden. Gegen den Mann werden von der Polizeiinspektion Straubing in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg –Zweigstelle Straubing- Ermittlungen wegen Bedrohung, Verstößen gegen das Gewaltschutzgesetz, Beleidung und Nachstellung geführt. Er wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen und am 02.06.2020 wieder entlassen.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?