zurück zur Übersicht
09.12.2019 11:39 Uhr
231 Klicks
teilen

Tritte gegen Kopf – Kripo und Staatsanwaltschaft Landshut ermittelt wegen versuchtem Totschlag

LANDSHUT. Zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern ist es am Sonntag (08.12.2019) gegen 01.00 Uhr in der Benzstraße gekommen. Ein 37-jähriger Ukrainer musste u. a. mit Kopfverletzungen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Aus bislang noch unbekannten Gründen gerieten drei Rumänen im Alter von 28, 32 und 33 mit dem Ukrainer zunächst in Streit, in dessen Verlauf der Ukrainer von dem Trio niedergeschlagen wurde. Nachdem dieser zu Boden ging, traten der 28-Jährige und der 32-Jährige schließlich noch mit den Füßen gegen den Kopf des Mannes. Er musste mit Kopfverletzungen, diversen Prellungen und einer Fraktur in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut erging gegen den 28- und 32-Jährigen Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags. Sie wurden am Sonntag, 08.12.2019, nach Vorführung beim zuständigen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Landshut in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Einen Tatnachweis, dass der 33-Jährige an den Tritten gegen den Kopf des Ukrainers unmittelbar beteiligt war, gibt es nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht.

Die Ermittlungen gegen das Trio dauern an.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?