zurück zur Übersicht
02.12.2019
92 Klicks
teilen

Weihnachtsmärkte im Bayerischen Wald: Nostalgie, Show und Genüsse

Der Herbst ist gekommen, mit dem langsam aber sicher die Lust auf die Advents- und Weihnachtszeit wächst. In unserer Region haben einige Weihnachtsmärkte große Tradition, denen der Brückenschlag aus Nostalgie und Moderne hervorragend gelingt. Mit dem Grafenauer Weihnachtsfest und weiteren Märkten der Region kommen viele Liebhaber von Lichterglanz und gemütlichem Bummeln wieder voll auf ihre Kosten.

Dieses Jahr lädt der Grafenauer Weihnachtsmarkt seine Besucher zwischen dem 13. und 15. Dezember ein. Neben vielen kulinarischen Köstlichkeiten findet Kunsthandwerk genügend Raum und trifft von Töpferware bis zum Teeladen jeden Geschmack. Musikalische Highlights und kleine Show-Events sorgen für Abwechslung über die drei Tage hinweg, während die großen Feuer für den feinen Hauch Weihnachtsromantik sorgen.

Zentrum der Grafenauer Weihnachtswelt ist auch in diesem Jahr wieder das große Weihnachtszelt, das mehrere Live-Bands und Chöre begrüßt. In Kürze präsentiert die Gemeinde das detaillierte Programm und lädt zur rechtzeitigen Planung ein. Für alle Besucher ist es seit Jahren ein Vergnügen, über einen Weihnachtsmarkt schlendern und mit liebevoll gestalteten Buden vom Stress des Alltags abzuschalten.

Im Süden des Bayrischen Waldes gelegen, bietet nicht nur Grafenau das ideale Umfeld für einen idyllischen und gemütlichen Weihnachtsmarkt. Unsere große Auswahl regionaler Veranstaltungen umfasst immer wieder Märkte zur Advents- und Weihnachtszeit, die Sie genauso wie der Markt in Grafenau begeistern möchten. Wenn Sie eine kleine Fahrt mit dem Auto oder Zug nicht scheuen, besuchen Sie den Weihnachtsmarkt am WaldWipfelWeg und erleben Sie Adventsgenüsse in einer besonderen Naturlandschaft.

Auch die Weihnachtsmärkte in Bad Kötzing und Cham verfügen über eine große Tradition und feiern die Wochen vor Weihnachten in einer traditionellen Art und Weise. Der christliche Charakter geht hierbei je nach Veranstalter nicht unter, genauso wenig wie der Wunsch junger Besucher nach guter Musik, Glühwein und echten Sehenswürdigkeiten passend zur Jahreszeit.

Bei aller Tradition sind moderne Errungenschaften und Technologien längst auf den Weihnachtsmärkten angekommen. Dies gilt besonders für das Thema Bezahlung, das auf vielen Märkten zu Stress und Wartezeiten führen kann. Auf Märkten wie der Grafenauer Weihnachtswelt müssen Sie nicht zwingend Bargeld dabei haben, um Ihren Glühwein oder Holzfiguren zu bezahlen. Fast an allen Ständen ist die mühelose Bezahlung mittels Kreditkarte oder anderen Geldkarten möglich.

Wenn Sie aus dem Alltag von Online-Shops bis zur Einzahlung im Online Casino die Kreditkarte zur bequemen Bezahlung nutzen, wird Ihnen die Umstellung auf einem Weihnachtsmarkt ebenso leichtfallen. Ist die Anfahrt und die Parkplatzsituation in der Nähe des Weihnachtsmarktes geklärt, steht einem unbeschwerten Besuch nichts mehr im Wege.


- sb |



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte