zurück zur Übersicht
07.11.2019
178 Klicks
teilen

Letzte Vorbereitungen für das Freundschaft- und Gedenkfest

Zwei Sonderzüge und eine „Menschenkette“ stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Gedenkjahres „30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs“, das die Kreisentwicklungsgesellschaft ARBERLAND REGio GmbH 2019 mit der Euregio-Bayerischer Wald-Šumava und dem Kreis Pilsen ausrichtet. Letzte Vorbereitungen für das gemeinsame Freundschaftsfest, bei dem auch hochkarätige Politiker wie Manfred Weber, Mitglied des Europaparlaments, und der tschechische Außenminister Tomáš Petříček erwartet werden, führten ARBERLAND REGio-Chef Herbert Unnasch und Železná Rudas Bürgermeister Filip Smola am Montag in Alžbětín zusammen.

(v.l.) Filip Smola mit einer Kappe, die jeder Teilnehmer der Menschenkette am Samstag erhalten wird, Simona Fink, Leiterin des Sekretariats für grenzüberschreitendes Netzwerkmanagement im Themenbereich Kultur und Tourismus und ARBERLAND REGio-Chef Herbert Unnasch.(v.l.) Filip Smola mit einer Kappe, die jeder Teilnehmer der Menschenkette am Samstag erhalten wird, Simona Fink, Leiterin des Sekretariats für grenzüberschreitendes Netzwerkmanagement im Themenbereich Kultur und Tourismus und ARBERLAND REGio-Chef Herbert Unnasch.


Jahrhundertelang lebten die Bewohner von Bayerisch und Böhmisch Eisenstein im Bewusstsein einer Region, bis sich nach Ende des Zweiten Weltkriegs der „Eiserne Vorhang“ über dem Grenzort schloss. Erst nach Zusammenbruch der kommunistischen Systeme Mittel- und Osteuropas und der daraus resultierenden Grenzöffnung am 9. November 1989 nahmen die Beziehungen zwischen dem Freistaat Bayern und der ehemaligen Tschechoslowakei wieder Fahrt auf – stetig, aber zögerlicher als erhofft. „Mit unserer Koordinationsstelle, dem Sekretariat für grenzüberschreitendes Netzwerkmanagement im Themenbereich Kultur und Tourismus, hoffen wir, einen Betrag zu einer Verflechtungsregion leisten zu können, die diesen scharfen Schnitt in unserer Geschichte überwunden hat“, meint Unnasch.

Nachdem die Besucher am 9. November im Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein eingetroffen sind und die Ehrengäste das geschichtsträchtige Ereignis gewürdigt haben, werden Deutsche und Tschechen einander um 11:45 Uhr die Hände entlang der einstmals umkämpften Grenze zur Menschenkette reichen. Im Anschluss beginnen die eigentlichen Feierlichkeiten auf dem Bahnhofsareal.

Für die musikalische Untermalung sorgen die beiden Blaskapellen Bayerisch Eisensteins und Frauenaus, das Regener Bläser-Ensemble von Andreas Kroner, die tschechischen Gruppen „Obšuka“ und „Duo Koptik“ sowie die gemischten Chöre des Kindergartens Bayerisch Eisenstein und Železná Rudas. Bereits während der Fahrt begleiten Manfred Pflügl und Birgit Hirtreiter die bayerischen Gäste.

Damit das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, präsentieren sich die Tschechen mit landestypischen Schmankerln, das Zwieseler „Kulinarische Schaufenster“ reist mit Bayerwald-Spezialitäten und seinem berühmten hausgemachten Früchtepunsch an. Zudem haben die Küchen des Bahnhofsrestaurants, der Schmugglerhütte sowie des Lokalbahnmuseums geöffnet. Kunst- und Kulturinteressierte kommen in den NaturparkWelten und der Galerie Kunsträume auf ihre Kosten. Zudem präsentieren heimische Handwerker Deko-Objekte aus Metall, Unikate aus Holz und Filz, Weidengeflechte, Schnitzkunst, bestickte Taschen, handgeschriebene Karten, Naturseifen, Badezusätze und vieles mehr.

Für die Fahrt mit dem „bayerischen Sonderzug“ ab 09:06 Uhr in Plattling und den Waldbahn-Stationen entlang der Strecke können weiterhin kostenlos Karten unter 09921/96050 reserviert werden.


- sb |


ARBERLAND REGio GmbHKreisentwicklung | Regen

Quellenangaben

ARBERLAND REGio GmbH



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Viechtach und Bayerisch Eisenstein auf dem Weg zum JugendreiseortRegen „Erste zertifizierte Jugendreise-Destination“ - vor einem Jahr hat der Deutsche Fachverband für Jugendreisen „Reisenetz e.V.“ dem ARBERLAND diesen Titel verliehen. Inspiriert vom Mehrwert der Auszeichnung machen sich nun auch die Kommunen Viechtach und Bayerisch Eisenstein auf den Weg zum Jugendreiseort.Mehr Anzeigen 17.12.2018Netzwerk Glas startet Imageinitiative für die Glasregion ARBERLANDRegen Das von der ARBERLAND REGio GmbH koordinierte Netzwerk Glas hat in Kooperation mit seinen Netzwerkbetrieben und weiteren Partnern aus der Glasszene eine Imageinitiative gestartet.Mehr Anzeigen 12.03.2018Das ARBERLAND startet in die ITB 2018!Regen Im Zeichen des Mythos Bayern präsentiert sich der Freistaat seit gestern auf der Internationalen Tourismus-Börse 2018 in Berlin. Mit dabei im Messerummel ist die Kreisentwicklungsgesellschaft ARBERLAND REGio GmbH.Mehr Anzeigen 10.03.2018Schritt für Schritt zur Karriere im ARBERLANDViechtach Die Lehrstellensuche im Jahr 2018 hat sich zu Gunsten der Schulabgänger verändert. Viele Unternehmen und Handwerksbetriebe suchen dringend Fachkräfte und motivierte Auszubildende.Mehr Anzeigen 06.03.2018Grüne Woche-Gewinnspiel aus dem ARBERLAND aufgelöstRegen Anfang der Woche durften Viechtachs 1. Bürgermeister Franz Wittmann, Michael Pfeffer, zuständig für Marketing und Vertrieb der waldbahn, sowie Tourismusreferentin Susanne Wagner drei Kärtchen aus der Gewinnspielbox mit 800 Teilnehmern ziehen.Mehr Anzeigen 27.02.2018Deutsche Meisterschaft im Berglauf kommt ins ARBERLAND Während der begeistert aufgenommene Arberland Ultra Trail gerade erst vorüber ist, blicken Felgenhauer, ihr Team und die ARBERLAND REGio GmbH bereits dem nächsten großen Ziel entgegen: der Deutschen Meisterschaft im Berglauf 2017.Mehr Anzeigen 07.11.2016