Symbolbild
zurück zur Übersicht
22.08.2019 16:02 Uhr
80 Klicks
teilen

Kripo Straubing stellt Rauschgift sicher – Personen festgenommen

STRAUBING. Umfangreiche Ermittlungen der Kripo Straubing führten gestern (21.08.19) zur Festnahme von drei Personen. Dabei konnten Rauschgift, Handys, Datenträger und weitere drogentypische Gegenstände sichergestellt werden.

Nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei Straubing konnten gestern durch Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Straubing und der Polizeiinspektion Straubing drei Personen vorläufig festgenommen werden, die im dringenden Verdacht stehen mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge Handel zu treiben. Gegen eine weitere Person wird ein Strafverfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet.

Gestern gegen 19:30 Uhr konnten schließlich ein 24- und 26-Jähriger aus Straubing von den Beamten vorläufig festgenommen werden. Bei Beiden wurden im Anschluss Beschlüsse zur Wohnungsdurchsuchung, unter anderem mit Hilfe eines Rauschgifthundes, vollzogen.

Dabei wurden in der Wohnung des 24-Jährigen ca. 170 Gramm Amphetamin in bereits zum Weiterverkauf abgepackten Tütchen aufgefunden und sichergestellt. Ebenso wurden Handys und weitere Utensilien, die auf einen Handel mit Betäubungsmitteln hindeuten, sichergestellt.

In der Wohnung des 26-Jährigen wurden neben ca. 100 Gramm Marihuana, ca. 15 Gramm Amphetamin ebenso unter anderem eine Feinwaage sichergestellt. Weiterhin wurden ca. 750 Euro Bargeld, welches offensichtlich aus Drogengeschäften stammt, im Fahrzeug sowie in der Wohnung aufgefunden und sichergestellt. Ebenfalls wurden Datenträger und Handys zur Auswertung sichergestellt.

Die Ermittlungen der Kripo ergaben weiter, dass ein 42-Jähriger aus dem Landkreis Regensburg an den Betäubungsmittelgeschäften beteiligt ist. Die Durchsuchung seiner Wohnung führte zur Sicherstellung von ca. 220 Gramm Marihuana, er wurde ebenfalls vorläufig festgenommen.

In der Wohnung war ein 26-Jähriger aus dem Landkreis Regensburg anwesend. Bei ihm wurde eine geringe Menge Marihuana aufgefunden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, wurden die Männer nach den erfolgten kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft wegen verschiedenen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz dauern an.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?