zurück zur Übersicht
22.08.2019 10:38 Uhr
173 Klicks
teilen

Auseinandersetzung mit Messer – Tatverdächtiger stellt sich bei Polizei

EGGENFELDEN. Am Mittwoch (21.08.19) kam es zwischen zwei syrischen Staatsangehörigen zu einer Streitigkeit, in deren weiteren Verlauf ein Mann mit einem Messer leicht verletzt wurde. Die Kripo Passau führt in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut die weiteren Ermittlungen.

Am Mittwoch gegen 19:45 Uhr gerieten in der Bahnhofstraße zwei syrische Staatsangehörige (23 und 24 Jahre) in Streit. Im weiteren Verlauf zog der 24-Jährige ein Messer und verletzte den 23-Jährigen am Unterarm sowie am Körperrumpf. Die Verletzungen wurden ambulant versorgt.

Der zunächst flüchtige 24-Jährige meldete sich gegen 22:30 Uhr bei der Polizeiinspektion Eggenfelden und räumte seine Beteiligung an der Auseinandersetzung ein. Er wurde vorläufig festgenommen. Nach den erfolgten kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurde er nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Kripo Passau führt gegen ihn Ermittlungen unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind aktuell noch Gegenstand der Ermittlungen.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?