zurück zur Übersicht
20.08.2019
152 Klicks
teilen

Fairer Markt beim Campusfest

Wenn am letzten Augustwochenende am Campus in Teisnach das zehnjährige Bestehen gefeiert wird, dann werden sich an den Feierlichkeiten auch der Landkreis Regen und die Fairtrade-Steuerungsgruppe beteiligen. „Ich freue mich, dass wir am Sonntag, dem Tag der offenen Tür, einen fairen und regionalen Markt anbieten können“, sagt Landrätin Rita Röhrl. Zusammen mit der Steuerungsgruppe hatte sie die regionalen Anbieter dazu eingeladen sich am fairen Markt zu beteiligen.

„Rund ein dutzend Anbieter von fairen und regionalen Angeboten haben ihre Teilnahme zugesagt“, berichtet die Landrätin. Aufgebaut wird der Markt im Vorlesungs- und Multimediaraum des ursprünglichen Campus. Auch vor der Türe werden noch Verkaufswägen mit regionalen Angeboten stehen. „Das Angebot ist vielfältig, es reicht vom klassischen Dritte-Welt-Laden-Angebot und fair gehandelten Kaffee oder Tee über lokale Schmankerl bis hin zum regional hergestellten Likör und Kräutersalz“, berichtet Röhrl. Derzeit laufen die Planungen auf Hochtouren, so wird beispielsweise ein detaillierter Standplan erstellt. „Es gibt nicht nur gute Sachen, es kann auch mit gutem Gewissen eingekauft werden“, versichert Doris Werner vom Bürgerbüro des Landkreises. Bei ihr und bei Kathrin Baumann von der Arberland REGio GmbH laufen derzeit die Fäden zusammen.

Brigitta Schlüter mit der Handysammelbox.Brigitta Schlüter mit der Handysammelbox.


Los geht es am Sonntag, 25. August, um 11 Uhr. Bis dahin müssen alle Stände aufgebaut und besetzt sein. Bis 17 Uhr sollen dann die Gäste die Möglichkeit haben sich zu informieren und zu probieren. Natürlich kann auch nach Herzenslust eingekauft werden. Eine besondere Aktion bietet der Dritte-Welt-Laden Viechtach. Dort können beim regionalen Markt alte Handys abgegeben werden. Die Mobiltelefone werden dann recycelt und die wertvollen Rohstoffe können wiederverwertet werden. Einen Sonderservice haben sich die Veranstalter auch einfallen lassen. Es gibt einen kostenlosen Busservice. Mit einem E-Kleinbus können Bahnreisende zum Tag der offenen Tür und somit auch zum fairen-regionalen Markt kostenlos fahren. Auch Bürgermeister Daniel Graßl freut sich bereits auf das Zusatzangebot. „Wir sind froh, dass sich auch die Region mit einem schönen Angebot an unserem Fest beteiligt“, sagt er und ist sich sicher, dass der Markt auch eine Bereicherung für die Festlichkeiten ist.


- sb |


Landratsamt RegenLandratsamt | Regen

Quellenangaben

Landratsamt Regen
Foto: Daniela Albrecht



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Weitere Unterstützung für das deutsch-tschechisches SchulprojektZwiesel Das deutsch-tschechische Schulprojekt am Gymnasium Zwiesel liege ihm sehr am Herzen, betonte Kultusminister Bernd Sibler bei seinem Besuch an der Schule. „Das Projekt ist gelebte Völkerverständigung“, sagt er und deswegen würde sein Ministerium dem Projekt sehr positiv gegenüberstehen, so der Staatsminister weiter.Mehr Anzeigen 20.07.2018Von der Bauleitplanung bis zum WasserTeisnach Mit einer Schweigeminute begann die jüngste Bürgermeisterdienstversammlung, zu der Landrätin Rita Röhrl die Vertreter der Kommunen nach Teisnach eingeladen hatte. Röhrl erinnerte anfangs an Edgar Stecher.Mehr Anzeigen 17.07.2018Bodenmaiser Schüler besangen die FledermausRegen Beim ersten Niederbayerischen Naturschutztag in Dingolfing haben die Regierung von Niederbayern, die Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege, der Bezirk Niederbayern sowie die Landkreise und kreisfreien Städte Niederbayerns gemeinsam die Vielfalt der niederbayerischen Natur und Kultur einen ganzen Tag lang in den Mittelpunkt gestellt.Mehr Anzeigen 16.07.2018Abschied von zahlreichen KollegenRegen Landrätin Rita Röhrl hatte jüngst verschiedene Mitarbeiter aus dem Landratsamt zu einer Feierstunde in die Kantine eingeladen. Der Anlass war, sich von einigen Kolleginnen und Kollegen zu verabschieden und langjährige Mitarbeiter auszuzeichnen.Mehr Anzeigen 15.07.2018Auf der Suche nach FinanzierungsmöglichkeitenZwiesel Das deutsch-tschechische Schulprojekt am Gymnasium Zwiesel soll im September in das zweite Jahr starten. Acht weitere Schüler sollen dann aus dem Nachbarland in der Bayerwaldschule unterrichtet werden.Mehr Anzeigen 14.07.2018Klärschlamm und Regionalmanagement im BlickRegen Im Mittelpunkt des Treffens der Bürgermeister aus dem Landkreis Regen standen die Themen Regionalmanagement und Klärschlammentsorgung. Arnbrucks Bürgermeister Hermann Brandl konnte neben Landrätin Rita Röhrl und den Referenten auch Vertreter aus 23 Kommunen begrüßen.Mehr Anzeigen 30.06.2018