Symbolbild
zurück zur Übersicht
14.06.2019 17:10 Uhr
161 Klicks
teilen

Sechsstelliger Sachschaden bei Wohnhausbrand

FÜRSTENZELL – LKRS. PASSAU. Gegen 10 h vormittags wurde am Freitag (14.06.2019) der integrierten Leitstelle in Passau und der Polizeieinsatzzentrale in Straubing ein Dachstuhlbrand an einem Wohngebäude in Fürstenzell mitgeteilt.

Bei dem betroffenen Gebäude handelte es sich um ein schon älteres, frei stehendes Einfamilienhaus. Als die ersten Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Passau und der alarmierten Feuerwehren vor Ort eintrafen, stand der Dachstuhl bereits in Flammen. Personen waren glücklicherweise nicht in Gefahr, im Haus hatte nur ein 48-jähriger Mann gewohnt, der das Gebäude bereits verlassen hatte.

Trotz Einsatzes zahlreicher Wehren entstand bei dem Feuer 6-stelliger Schaden in Höhe von ca. 150.000 Euro. Vor Ort hatten dann auch Ermittler der Passauer Kriminalpolizei ihre Arbeit aufgenommen, diese gehen derzeit als Brandursache eher von einem technischen Defekt im Bereich des Dachstuhls aus.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?