Symbolbild
zurück zur Übersicht
18.04.2019 13:45 Uhr
221 Klicks
teilen

Brand in einer Recyclinganlage –Keine Hinweise auf Brandstiftung - Nachtragsmeldung

PETERSKIRCHEN, LKR. ROTTAL-INN. Wie bereits berichtet, brach am Dienstag, 16.04.2019, gegen 21.20 Uhr in einem Recyclingbetrieb in Peterskirchen ein Brand aus.

Wie die Ermittlungen der Kriminalpolizei Passau, insbesondere die Auswertung einer vorhandenen Videoüberwachungsanlage nun ergeben haben, brach der Brand in einem abgelagerten Industrieabfall aus, der im Bereich der Lagerhalle zum Schreddern deponiert war. Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass sich der Abfall selbst entzündet hat, hierfür gibt es verschiedene Ursachen, wie z.B. in Leinöl getränkte Lappen, mit Lack behafteter Abfall usw. Hinweise auf eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung haben sich nicht ergeben. Glücklicherweise war vom Brand nur die Lagerhalle betroffen, weitere Gebäude blieben unversehrt.

Ein an das Betriebsgelände angrenzendes Waldstück blieb weitestgehend unversehrt, es wurden nur einzelne Bäume durch den Brand leicht in Mitleidenschaft gezogen.

Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Andreas Zenger, PHK, Tel.: 09421/868-1015
Veröffentlicht: 18.04.2019; 13:40 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?