zurück zur Übersicht
20.04.2019
204 Klicks
teilen

Ein Kalender für den guten Zweck

Dass sich das Team vom Lusenschutzhaus jedes Jahr darum annimmt, die besten Motive rund um ihren Berg in einen bildgewaltigen Kalender zu packen, ist schon feste Tradition. Ebenso traditionell wird der komplette Erlös Jahr für Jahr gespendet. Heuer bedachte Lusenwirt Heinz Duschl die Nationalpark Partnerschulen sowie den Nationalpark Montecristo in El Salvador, mit dem der Nationalpark Bayerischer Wald eine Partnerschaft unterhält, mit insgesamt 1500 Euro.

„Es war schon immer mein Wunsch, mit dem Kalender den Nationalparkgedanken weiterzutragen“, sagte der Gastronom bei der Spendenübergabe in der Grafenauer Nationalparkverwaltung. „Es ist einfach wichtig, dass gerade junge Menschen erfahren, wie wichtig die Natur ist – egal ob im Bayerischen Wald oder in Mittelamerika.“ Für dieses Ziel hätten beim Kalenderprojekt viele Engagierte zusammengeholfen.

Über die Spende von Heinz Duschl (2.v.r.) freuten sich Nationalparkleiter Franz Leibl (r.), Nationalpark-Projektbetreuer Thomas Michler (links) und die Vertreter der Nationalpark-Schulen.Über die Spende von Heinz Duschl (2.v.r.) freuten sich Nationalparkleiter Franz Leibl (r.), Nationalpark-Projektbetreuer Thomas Michler (links) und die Vertreter der Nationalpark-Schulen.


Bei der Übergabe des Geldes bedankten sich die Vertreter der Schulen sowie Nationalpark-Mitarbeiter Thomas Michler, der die Partnerschulen betreut, für die Unterstützung der Schüler. Lob gab es auch von Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl: „Gerade für unsere Partner in El Salvador ist jeder Euro wichtig, denn gerade im Umweltbildungsbereich sind die dortigen Kollegen bisher nicht zufriedenstellend ausgestattet. Daher sind wir sehr dankbar und versprechen, dass das Geld sinnvoll eingesetzt wird.“


- sb

[PR]

Nationalparkverwaltung Bayerischer WaldBehörden | Grafenau

Quellenangaben

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Jungforscher nehmen die Gewässer unter die LupeGrafenau 2015 startete der Nationalpark Bayerischer Wald erstmals eine Junior-Forschergruppe. Drei Doktoranten beschäftigten sich bis zum Sommer dieses Jahres mit den Auswirkungen des Klimawandels auf die Wälder.Mehr Anzeigen 25.09.2018Im Nationalpark wandert man auf ausgezeichneten WegenGrafenau Dass die Wanderwege im Nationalpark Bayerischer Wald ausgezeichnet sind, bestätigte sich erneut bei der Messe „Tour Natur“ in Düsseldorf. Vier Kurzwanderwege wurden vom Deutschen Wanderverband als Kurzer Qualitätsweg „Wanderbares Deutschland“ zertifiziert.Mehr Anzeigen 07.09.2018Angehende Touristiker für den Nationalpark begeisternNeuschönau Angehende Touristiker für den Nationalpark Bayerischer Wald begeistern – das ist das Ziel einer Zusammenarbeit zwischen der Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement (HOT) in Grafenau-Schlag und der Nationalparkverwaltung, die von den Nationalpark-Partnern initiiert wurde.Mehr Anzeigen 27.06.2018Presseteam neu aufgestelltGrafenau Die Themen im Nationalpark Bayerischer Wald reichen von weltweit beachteter Forschungsarbeit über innovative Umweltbildung bis hin zu wertvollen Impulsen für die Region und vieles mehr.Mehr Anzeigen 27.04.2018Schmuckstücke des BöhmerwaldesGrafenau Schon zum dritten Mal haben sich die Nationalparks Bayerischer Wald und Šumava zusammengetan, um dem größten zusammenhängenden Waldschutzgebiet Mitteleuropas einen Kalender zu widmen.Mehr Anzeigen 02.07.2017Die Bayerwald-Pilze im FokusGrafenau Es ist eine einmalige Gelegenheit, um das Wissen zur Pilzwelt im Böhmerwald länderübergreifend zu erfassen – und auszubauen. Die Rede ist vom Interreg-Projekt „Funga des Böhmerwalds“, für das nun der Startschuss gefallen ist.Mehr Anzeigen 01.03.2017