Symbolbild
zurück zur Übersicht
19.02.2019 08:17 Uhr
168 Klicks
teilen

Lkw-Brand

BOGEN, LKR. STRAUBING-BOGEN, A 3 FR LINZ- brennender Auflieger, mittlerweile gelöscht, Vollsperrung A 3

Heute fuhr ein rumänischer Lkw-Fahrer mit seinem Lkw mit Auflieger auf der A 3 in FR Linz. Gegen 06.20 h wurde er nach eigenen Angaben von einer Verkehrsteilnehmerin darauf aufmerksam gemacht, dass an seinem Auflieger offensichtlich etwas nicht in Ordnung ist. Als er in den Spiegel sah bemerkte er schon Rauchentwicklung auf der rechten Seite des Aufliegers. Er konnte das Gespann noch auf dem Seitenstreifen zum Stehen bringen und den Auflieger abkuppeln, bevor der Auflieger zu brennen begann. Offensichtlich war es auf der rechten Seite im Bereich der Reifen zu einer starken Hitzeentwicklung gekommen die den Brand verursacht hatte. Der Auflieger wurde mittlerweile durch die anwesenden Feuerwehren gelöscht. Er ist zur Hälfte verbrannt. Die Ladung, 22 Tonnen Schweinefutter in BigPacks, muss durch das THW umgeladen werden. Durch das Löschwasser ist es im Bereich der Unfallstelle bei den herschenden Minustemperaturen spiegelglatt. Durch die AM wird noch gestreut, damit die Feuerweh die Fahrbahn vom Löschwasser reinigen können. Die A 3 ist momentan noch voll gesperrt. An der AS Straubing wird ausgeleitet. Eine Fahrspur soll schnellstmöglich frei gemacht werden, damit die im Stau stehenden Fahrzeuge an der Unfallstelle einspurig vorbeigeleitet werden können . Über die Schadenshöhe kann noch keine Angaben gemacht werden. Personenschaden ist bisher noch nicht bekannt.


Nachtrag 08.02 h
Die Unfallstelle ist auf Höhe Industriegebiet Bogen bei km 536. Der Rückstau baut sich schnell auf und ist momentan schon bei der Ausfahrt Kirchroth.
An der Unfallstelle qualmt der Auflieger weiterhin und muss von der Feuerwehr immer noch abgelöscht werden. Mittlerweile wurde die linke Fahrspur gereinigt und die im Stau stehenden Fahrzeuge werden einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Durch das THW wird das Umladen der Ladung des Aufliegers vorbereitet.

Nachtrag 08.12 h
Der Verkehr läuft langsam einspurig an der Unfallstelle vorbei. Die Sperrung der A 3 und die Ausleitung bei der AS Straubing wird wegen der aufwändigen Bergung aufrecht erhalten. Die Ladung des Aufliegers muss vom THW mit Radlader geborgen und in Mulden abgelegt werden. Erst wenn der Auflieger abgeladen ist kann er mit einem Kran auf einen Tieflader gehoben und abtransportiert werden. Momentan wird davon ausgegangen, dass die Sperrung der A 3 in FR Österreich bis gegen Mittag andauern wird.
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?