Symbolbild
zurück zur Übersicht
12.02.2019 17:25 Uhr
248 Klicks
teilen

Arbeiter erleidet tödlichen Stromschlag – Kripo Straubing übernimmt Ermittlungen zum Unfallhergang

UNTERPARKSTETTEN, LKR. STRAUBING. Zu einem tragischen Betriebsunfall kam es am Dienstag, 12.02.2019, gegen 14.00 Uhr, bei Arbeiten an einem Stromverteilerkasten in der Chamer Straße.

Ein 53-jähriger Arbeiter aus dem östlichen Landkreis Regensburg erlitt aus noch unbekannter Ursache bei Arbeiten an einem Stromverteilerkasten einen tödlichen Stromschlag. Der sofort verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Kripo Straubing hat in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landeskriminalamt, dem zuständigen Gewerbeaufsichtsamt und der Berufsgenossenschaft die weiteren Ermittlungen zu dem Betriebsunfall übernommen.
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?