zurück zur Übersicht
18.11.2018
234 Klicks
teilen

Motiviert ins Schuljahr 2018/19

In der Woche nach den Allerheiligenferien war es vom 08.11. bis 09.11. für die Mitglieder der Schülermitverantwortung – kurz SMV – und die Klassensprecher des Freyunger Gymnasiums mal wieder so weit. Wie jedes Jahr stand das Klassensprecherseminar im Salvador-Allende-Haus in Finsterau an. Gemeinsam mit den Verbindungslehrern Christina Wimmer, Matthias Gottschalk und Sebastian Ranzinger nutzten die Schülerinnen und Schüler die zwei Tage dazu, die Aktionen für das Schuljahr 2018/19 zu planen und Verbesserungsvorschläge zu sammeln.

Groß und Klein lernten sich bei verschiedenen Aktionen besser kennen.Groß und Klein lernten sich bei verschiedenen Aktionen besser kennen.


Nach der Ankunft im Feriendorf und der Zimmerverteilung wurden zur besseren Kommunikation zwischen den einzelnen Jahrgangsstufen Kennenlernspiele unter der Leitung der Schülersprecher durchgeführt. Anschließend wurden gemeinsam die Veranstaltungen für das kommende Schuljahr ausgearbeitet. Neben den altbekannten und sehr beliebten Aktionen wie Waffelverkauf und Unterstufenfasching, wurden diesmal auch neue Ideen, z. B. eine Valentinstagsaktion, vorgestellt. Nach dem Mittagessen erklärten die Verbindungslehrer vor allem den jüngeren Schülern und den Neuzugängen der SMV die Aufgaben eines Klassen- bzw. Schülersprechers.

Sie leben Schulentwicklung: die versammelten SMV-Mitglieder und diesjährigen Klassensprecher des Gymnasiums Freyung.Sie leben Schulentwicklung: die versammelten SMV-Mitglieder und diesjährigen Klassensprecher des Gymnasiums Freyung.


Auch Freizeit durfte natürlich nicht fehlen und die Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer konnten selbst entscheiden, wie sie die Pausen zwischendurch verbrachten. So konnten zum Beispiel drinnen oder draußen unterschiedliche Spiele wie Fußball oder Tischtennis gespielt werden oder es fand ein gemütliches Kennenlernen in kleinen Gruppen statt. Vor dem gemeinsamen Abendessen im neuen Speisesaal der Herberge wurde in kleineren Gruppen, nach Jahrgangsstufen eingeteilt, diskutiert, wie man unser Schulleben verbessern und schöner gestalten kann. Der Abend wurde individuell gestaltet, so konnten beispielsweise die Turnhalle genutzt oder Spiele wie das „Werwolf-Spiel“ gespielt werden.

In verschiedenen Arbeitsgruppen wurden Ideen für die Schulentwicklung entwickelt.In verschiedenen Arbeitsgruppen wurden Ideen für die Schulentwicklung entwickelt.


Den interessantesten Teil des Seminars bildete die am nächsten Morgen stattfindende Wahl der drei Schülersprecher. Nach drei langwierigen und spannenden Wahlgängen mit Stichwahlen standen dann endlich die neuen Vertreter der Schüler fest, die Lisa Fuchs und Matthias Kerschbaum (beide Q12) ablösen. Lukas Eider (Q11), der bereits im letzten Schuljahr als dritter Schülersprecher tätig war, wurde zum ersten Schülersprecher gewählt. Zudem dienen Simon Friedl (Q11) und Elena Putz (Jgst. 10) als weitere Vermittler zwischen Schülern und Lehrern.

Flankiert von seinen Betreuungslehrern Matthias Gottschalk (links hinten), Sebastian Ranzinger (hinten rechts) und Christina Wimmer (vorne mittig) wird der neue 1. Schülersprecher Lukas Eider (hinten mittig) zusammen mit seinen Stellvertretern Simon Friedl (vorne links) und Elena Putz (vorne rechts) die Geschicke der SMV in diesem Schuljahr leiten.Flankiert von seinen Betreuungslehrern Matthias Gottschalk (links hinten), Sebastian Ranzinger (hinten rechts) und Christina Wimmer (vorne mittig) wird der neue 1. Schülersprecher Lukas Eider (hinten mittig) zusammen mit seinen Stellvertretern Simon Friedl (vorne links) und Elena Putz (vorne rechts) die Geschicke der SMV in diesem Schuljahr leiten.


Bevor die Heimreise angetreten wurde, kam die Schulleiterin Barbara Zethner nach Finsterau, um die zusammengetragenen Verbesserungsvorschläge zu besprechen und sich – ebenso wie die Verbindungslehrer und alle SMV-Mitglieder – sehr herzlich bei Lisa Fuchs und Matthias Kerschbaum für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten Jahren zu bedanken.

Mit viel Engagement blicken die zuversichtlichen SMVler nun auf die bevorstehenden Aktionen, die hoffentlich so erfolgreich wie in den letzten Jahren gemeistert werden!


- sb

[PR]

Gymnasium FreyungFreyung

Quellenangaben

Gymnasium Freyung
Leah Risinger, Johanna Gibis (Q12)



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Tag der offenen Tür am Gymnasium FreyungAm Samstag, den 10. März 2018 öffnete das Gymnasium Freyung seine Türen für alle interessierten Schülerinnen und Schüler der umliegenden Grundschulen sowie deren Eltern.Mehr Anzeigen 15.03.2018Freyunger Gymnasiasten trotzen sibirischer Kälte in ÖsterreichEine Woche der besonders eisigen Art erlebten die SchülerInnen des Gymnasiums Freyung und ihre Skilehrer rund um die Skigebiete Altenmarkt/Zauchensee/Schladming.Mehr Anzeigen 09.03.201840 Jahre im Dienst40 Jahre im Dienst des Freistaats Bayern – 40 Jahre im Dienst der Schülerinnen und Schüler. Auf dieses besondere Jubiläum kann nun Oberstudienrätin Elisabeth Tesche zurückblicken.Mehr Anzeigen 01.03.2018Vom Tauchroboter bis zum BikiniNormalerweise arbeiten Forschungsgruppen auf ein gemeinsames Ziel hin. Doch die zwölf Teilnehmer an einem Wissenschaftspropädeutischen Seminar – kurz W-Seminar – am Gymnasium Freyung machten es genau andersherum.Mehr Anzeigen 26.02.2018Deutsch-Französische Woche am Gymnasium FreyungDie Freundschaft zwischen Frankreich und Deutschland ist am Gymnasium Freyung nicht nur Theorie, sondern seit vielen Jahren gelebte Praxis. So gibt es jedes Jahr eine spezielle Motto-Woche.Mehr Anzeigen 18.02.2018Sport, Spaß und Information als Alternative zum SchulalltagAuch heuer organisierte die Schülermitverantwortung, kurz SMV, gemeinsam mit ihren Verbindungslehrern wieder den beliebten SMV-Tag. Je nach Klassenstufe variierte das Programm am Mittwoch der letzten Schulwoche.Mehr Anzeigen 07.08.2017